Gars ebnet den Weg für Fotovoltaik

Gars – Der Gemeinderat hatte über zwei Anträge auf Änderung des Flächennutzungsplans und Aufstellung eines Bebauungsplans zur Errichtung von Fotovoltaikanlagen zu entscheiden – für Grundstücke bei Krücklham/Steinberg und bei Mittergars/Innwerksiedlung.

Vo rausgegangen war eine Informationsveranstaltung für die Gemeinderäte, in der die Firma, die die Anlagen errichten will, die Vorhaben detailliert vorgestellt hatte. In der Diskussion brachten die Gemeinderäte Grundsätzliches zur Sprache. Mehrheitlich wurden Argumente ins Feld geführt, die die Zukunftsfähigkeit und den ökologischen Wert solcher Anlagen darstellen. Schließlich befürwortete die Mehrheit bei drei Gegenstimmen die Änderung des Flächennutzungsplans. Eine Beschlussfassung soll erst bei Vorliegen konkreter Entwürfe erfolgen, wobei der Antragsteller die Kosten für Planung und Gutachten zu tragen hat. mün

Kommentare