Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unter anderem entstehen 33 Parkplätze

Gemeinderat Pfaffing beschließt Änderung für Bebauung des Gewerbegebiets Forsting-Nord

In der Nachbarschaft zur Brauerei Forsting (im Hintergrund) entsteht ein Baugebiet.
+
In der Nachbarschaft zur Brauerei Forsting (im Hintergrund) entsteht ein Baugebiet.
  • VonKarlheinz Günster
    schließen

Der Bebauungsplan für das neue Gewerbegebiet „Forsting-Nord“ in der Gemeinde Pfaffing ist seit April in Kraft. Jetzt ist die erste Änderung beschlossen worden. Durch einen Weg im Norden fällt die Kiesstraße weg, erklärte Geschäftsleiter Christian Thomas im Gemeinderat.

Pfaffing – Damit werde es nicht mehr möglich, das Gebiet zu umfahren, sondern es ist eine Stichstraße mit westlich gelegenem Wendehammer vorgesehen. 33 Parkplätze sind entlang der Bahnlinie für Pendler im Plan eingezeichnet, diese Fläche ist angepasst worden, wie auch die Bauräume.

Auch interessant: Es gibt wieder eine Doppelspitze bei der Käserei Alpenhain in Pfaffing

Einige Fragen im Rat betrafen die Möglichkeit, anfallendes Regenwasser zu versickern. Das habe man lediglich für die öffentlichen und damit eigenen Verkehrsflächen untersucht, erklärte der Geschäftsleiter. Ein Sickertest sei positiv verlaufen. Für die Parzellen seien die Bauherren verantwortlich.

Lesen Sie auch: Pfaffing: Kiesgrube der Firma Adler darf erweitern - aber mit Bedingungen

Größer geworden ist das Gebiet nicht, lediglich die bebaubaren Flächen haben etwas zugenommen, hieß es im Gremium. Die Änderungen wurden einstimmig im Pfaffinger Gemeinderat beschlossen.

Kommentare