Frischer Wind für Rechtmehring: Acht neue Gemeinderäte vereidigt

+
Die acht neuen Gemeinderäte aus Rechtmehring nach der Vereidigung: Thomas Bauer, Bartholomäus Haunolder, Peter Vorderwestner, Johann Bernhard, Helmut Mittermaier, Susanne Spaett, Ignaz Gerlmaier und Christine Empl (von links).

Acht neue Gemeinderäte wurde in Rechtmehring in der konstituierenden Sitzung vereidigt. Als Stellvertreterin des Bürgermeisters Sebastian Linner wurde Irmgard Daumoser gewählt; Dritter Bürgermeister ist Franz Linner. Wegen der Corona-Krise fand die Sitzung im Pfarrsaal statt.

Von Franz Manzinger

Rechtmehring – Der frisch gewählte Gemeinderat kam zur konstituierenden Sitzung zusammen. Wegen der Corona-Krise fand die Zusammenkunft im Pfarrsaal des Rechtmehringer Pfarrheimes statt. Die acht neuen Gemeinderäte – zwölf Sitze hat das Gremium – wurden vereidigt, indem sie die Vereidigungsformel sprachen. Zur neuen stellvertretenden Bürgermeisterin wählte das Gremium einstimmig Irmgard Daumoser aus Dachsberg. In Rechtmehring gibt es keine Fraktionen, alle Gremiumsmitglieder sind auf einer gemeinsamen Liste, der WGR, geführt.

Das könnte Sie auch interessieren: Wegen Corona: Rechtmehring erwartet Gewerbesteuereinbruch um eine halbe Million Euro

Bürgermeister Sebastian Linner, der am 15. März wieder ins Amt gewählt worden war, schlug die Kandidaten nach der Reihenfolge der Stimmen vor. Nachdem Franz Linner aus beruflichen und familiären Gründen nicht für das Amt als stellvertretender Bürgermeister zur Verfügung stand, nahm Irmgard Daumoser den Vorschlag und die darauf folgende schriftliche geheime Wahl an. Zum dritten Bürgermeister bestimmte der Gemeinderat per öffentlichem Beschluss Franz Linner.

Rechtmehrings Zweite Bürgermeisterin: Irmgard Daumoser.

Das Gremium einigte sich über die Besetzung der Ausschüsse. So gehören dem Haushalts- und Rechnungsprüfungsausschuss neben Bürgermeister Sebastian Linner und seiner Stellvertreterin Irmgard Daumoser auch die Räte Christine Empl, Franz Linner, Johann Bernhard an.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++

Im Ausschuss für den Schulverband Rechtmehring-Maitenbeth sitzt neben Bürgermeister Linner auch Susanne Spaett. Als Stellvertreter wurde Helmut Mittermaier benannt.

Die Schulverbandsvertretung Schulverband Haag muss auch neu besetzt werden. Derzeit besuchen 27 Mittelschüler aus Rechtmehring den Schulverband. Hier werden Sebastian Linner und Irmgard Daumoser eingesetzt.

Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung der VG Maitenbeth sind Sebastian Linner, Irmgard Daumoser und Anton Hanslmeier. Als Standesbeamter fungiert weiterhin Bürgermeister Linner. Familien- und Jugendbeauftragter ist nun Bartholomäus Haunolder. Das Amt des Seniorenbeauftragten bekleidet Friedl Köbinger als ehemaliger stellvertretender Bürgermeister, der in dieser Amtsperdiode als Gemeinderat nicht mehr kandidiert hatte.

Kommentare