1.000 EURO GESCHENKT

Frau spendet anonym ihr Urlaubsgeld an Schule Schnaitsee – die schafft Mini-Computer an

Schnaitseer Mittelschüler beim Arbeiten und Lernen mit den gespendeten „Calli mini“.
+
Schnaitseer Mittelschüler beim Arbeiten und Lernen mit den gespendeten „Calli mini“.
  • Andrea Klemm
    vonAndrea Klemm
    schließen
  • Josef Unterforsthuber
    schließen

1.000 Euro hat eine Bürgerin anonym an die Schule in Schnaitsee gespendet. Es handelt sich um ihr Urlaubsgeld, das sie wegen Corona nicht ausgeben kann. Mit dem Betrag wurde ein Klassensatz „Calliope mini“ angeschafft – damit der Informatikunterricht pfiffiger wird.

Schnaitsee – Ein Board für den Informatikunterricht, das laut und bunt ist und mit dem Mädchen und Buben ab der dritten Klasse hantieren können, ohne dass sie gleich Kurzschlüsse produzieren oder Lehrer für sie noch Kleinteile anlöten müssen, das ist der „Calliope mini“. Der Ein-Platinen-Computer ist auch für den kleinen Geldbeutel zu haben.

Lesen Sie auch: Mittelschule Feldkirchen-Westerham in nur fünf Wochen digitalisiert

Prima ist natürlich, wenn eine ganze Klasse damit lernen kann. In der Grund- und Mittelschule Schnaitsee ist das nun dank einer anonymen Spenderin einfach und unbürokratisch möglich geworden.

Urlaubsgeld verschenkt

Zum Jahreswechsel hat die Schule eine anonyme Spende von 1.000 Euro von einer Schnaitseer Bürgerin erhalten. Diese hat ihr Urlaubsgeld verschenkt, weil sie es ja aufgrund von Corona nicht einsetzen kann. Ihr sei klar, dass sie zu den „privilegierten Menschen“ dieser Zeit gehöre und sie wolle Sinnvolles mit dem für sie überflüssig gewordenen Geld tun, möchte aber nicht namentlich genannt werden. „Sie überließ es mir, das Geld so zu verwenden, dass es möglichst den Schülern zu Gute kommt“, freut sich Rektor Robert Bräu.

Das könnte Sie auch interessieren: Die Digitalisierung von Mühldorfs Schulen begann in Neumarkt-St. Veit

„Wir haben für das Geld einen Klassensatz „Calliope mini“, einen programmierbaren Mini-Computer, gekauft.“ Damit wird der Informatik-Unterricht – der ist im Lehrplan der Mittelschule seit Kurzem verpflichtend – gleich viel cooler und macht mehr Spaß.

Die Schüler können das Programmierte sofort umsetzen und sehen, was daraus geworden ist. „Egal ob elektronischer Würfel, Alarmanlage, das Abspielen einer Melodie, oder einfach nur die Anzeige eines Smiley-Gesichtes auf dem Display, die Möglichkeiten sind nahezu unerschöpflich“, so Bräu im Gespräch mit der Wasserburger Zeitung.

25 Geräte für zwei Klassen

Er erläuterte, dass dieses Gerät einen Temperatursensor, einen Lichtsensor, LED-Anzeigen, einen Lagesensor und einen Lautsprecher habe.

„Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen und selber entscheiden, was man wie mit einem selbst verfassten Programm ansteuert. Und das Beste: Durch die kostenlosen webbasierten grafischen Programmiersprachen wie etwa ,Open Roberta‘ oder ,Scratch‘ ist das ansonsten im Quellcode so abstrakte Programmieren kinderleicht zu erlernen und kann daher auch bereits in der Grundschule angewendet werden“, so der Pädagoge.

Wenn wieder Distanzunterricht kommt

Der Klassensatz mit 25 Geräten sei derzeit besonders wertvoll, da er es erlaube, zwei komplette Klassen im Distanzunterricht damit auszustatten, um ihnen das vermutlich nochmals bevorstehende Homeschooling etwas zu versüßen. „Da können wir der Spenderin im Namen der ganzen Schule nur danken und ihr eine gute Zeit wünschen“ so der Rektor.

Auch interessant: Aschau: Elternbeirat der Preysing-Grundschule sieht Chancengleichheit für Kinder bedroht

Stichwort „Calliope mini“:

Es handelt sich um einen Einplatinencomputer, den man nutzen kann, um mit Hilfe von Code und Hardware Probleme zu lösen, Ideen umzusetzen oder einfach, um lustige Projekte zu verwirklichen.

Der Calliope mini wurde extra so entwickelt, dass er schon von Kindern ab der dritten Klasse genutzt werden kann. Er ist kein kompletter Computer, sondern ein Mikrocontroller. Damit der mini macht, was man ihm sagt, braucht man eine Programmierumgebung. In der kann man Programme schreiben, die dann auf den Calliope mini übertragen werden.

Mehr zum Thema

Kommentare