Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Biathlon-Star ist im Lehrgang

Franziska Preuß sendet Grüße zur Sitzung des Albachinger Fanclubs

Hat einen aktiven Fanclub: Biathletin Franziska Preuß, gebürtig aus Albaching.
+
Hat einen aktiven Fanclub: Biathletin Franziska Preuß, gebürtig aus Albaching.

Bald werden die Fans wieder vor den Fernsehern sitzen, wenn Biathlon-Star Franziska Preuß, gebürtig aus Albaching, um Medaillen und Titel kämpft. In ihrem Heimatort gibt es auch den ersten Fanclub. Er traf sich zur Jahreshauptversammlung.

Albaching – Bald werden die Fans wieder vor den Fernsehern sitzen, wenn Biathlon-Stars Franziska Preuß, gebürtig aus Albaching, um Medaillen und Titel kämpft. In ihrem Heimatort gibt es auch den ersten Fanclub. Er traf sich zur Jahreshauptversammlung. Franziska Preuß war nicht dabei, sie befindet sich nach Angaben des Vereins gerade auf einem Lehrgang in Obertilliach. Doch ihre Schwester und ihre Muter kamen und richteten Grüße aus.

Bürgermedaille verliehen

Vorsitzender Hans Bubb begrüßte 22 der rund 200 Mitglieder im Wirtshaus Kalteneck. Da im vergangenen Jahr keine Versammlung abgehalten werden konnte und die letzte Jahreshauptversammlung im Juni 2019 stattfand, blickte der Vorstand auf beide Jahre zurück.

Das könnte Sie auch interessieren: „Mehr Bewegung im Feld“ – Verantwortliche ziehen positive Bilanz der Biathlon-DM

Im Juli 2019 wurde gemeinsam mit der Gemeinde Albaching ein Grillfest veranstaltet. Dabei wurde Franziska Preuß im gebührenden Rahmen die Bürgermedaille der Gemeinde überreicht.

Im Januar des vergangenen Jahres machte sich wieder ein voller Doppeldecker auf zum Weltcup nach Ruhpolding zu den Verfolgungs-Wettkämpfen. Zwei Monate später organisierte der Fanclub sogar mit dem Busunternehmen Reisberger ein Weltmeisterschafts-Wochenende in Antholz.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Anschließend schränkte Corona auch den Fanclub bis jetzt sehr stark ein, weshalb nur noch zwei Vorstandschaftssitzungen abgehalten werden konnten. Der Vorsitzende blickte auch kurz auf die beiden vergangenen erfolgreichen Saisons zurück, wobei es besonders 2020/2021 mit einem 3. Platz in der Gesamtwertung und vielen Weltcup-Platzierungen von Franziska Preuß in sich hatte.

Auch Kassier Andreas Binsteiner zog ein Resümee der Fanclub-Kassensituation der vergangenen beiden Vereinsjahre. So musste er für 2019 einen Verlust vermelden, der aber durch die spendierten Buskosten des Ruhpolding-Ausflugs und der Anschaffung der Fanclub-Jacken zu begründen sei. 2020 konnte dagegen ein guter Gewinn verzeichnet werden, da es außer dem Einzug der Mitgliedsbeiträge keine großen Bewegungen auf dem Konto gab, so Binsteiner. Deshalb hatten die beiden Kassenprüfer Richard Ettmüller und Alfons Bruckmaier auch nichts gegen die Finanzführung einzuwenden und baten um die Entlastung der Vorstandschaft, was einstimmig erfolgte.

Keine Busfahrt wegen Corona

Bei der Vorschau auf die kommende Saison teilte der Vorsitzende Bubb mit, dass auf eine Busfahrt aufgrund der Planungsunsicherheit und ständig wechselnder Corona-Regeln verzichtet wird, jedoch aber 40 Tickets für die Verfolgungs-Wettkämpfe am Sonntag, 16. Januar 2021, besorgt werden, die dann von den Fanclub-Mitgliedern erworben werden können. Sie müssen mit Privat-Autos hinfahren. Insgesamt sind 70 Wettkämpfe in zehn Orten in der kommenden Saison geplant, unter anderem auch bei der Olympiade in Peking.

Biathlon-Fachwissen bewiesen

Zum Abschluss gab es noch ein Quiz für die Mitglieder, vorbereitet und durchgeführt von Andreas Binsteiner. Es galt Biathlon-Fachwissen bei 15 Fragen mit vier Antwortmöglichkeiten zu testen. Unter anderem mussten die Teilnehmer einen Weltcup-Standort anhand seines Lageplans erkennen. Es siegte Alfons Bruckmaier mit zwölf richtigen Antworten. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare