VIRTUELLER INFOABEND

FOS/BOS Wasserburg stellt sich wegen Corona anders vor: „Online stehen Ihnen die Türen offen“

Ein Foto aus dem ersten Lockdown, als Schüler daheim lernten. Gegenüber, auf der anderen Seite des Inns, ist die BOS.
+
Ein Foto aus dem ersten Lockdown, als Schüler daheim lernten. Gegenüber, auf der anderen Seite des Inns, ist die BOS.

Ist die FOS oder die BOS das Richtige für mich? Bisher konnte man in Wasserburg einen Tag der offenen Tür besuchen - doch Corona lässt das nicht zu. Nun geht die weiterführende Schule einen virtuellen Weg.

Wasserburg – Eigentlich war alles so schön geplant: Ende Januar sollten alle Interessenten, also mögliche zukünftige Schülerinnen und Schüler und deren Eltern die Möglichkeit bekommen, die Berufliche Oberschule Wasserburg, welche die Fachoberschule und die Berufsoberschule unter einem Dach vereint, vor Ort kennenzulernen. Doch Corona lässt dies nicht zu, wie Ingeborg Huber, die Schulleiterin, bedauert. Nun gibt es eine Online-Lösung.

Lesen Sie auch:

„Um Punkt 8 sind alle online“: FOS/BOS Wasserburg ist gut auf den Distanzunterricht vorbereitet

„Die Fachschaften hatten Vorbereitungen getroffen, ihre Arbeit an verschiedenen Informationsständen und in den Fachräumen zu präsentieren bzw. Fragen dazu individuell zu beantworten“, berichtet die Oberstudienrätin.

Der Informationsbedarf sei auch in Zeiten der Pandemie da. Auch 2021 stehen junge Menschen kurz vor Ablegen des Mittleren Schulabschlusses oder des Abschlusses an einer Mittelschule vor der Entscheidung, wie es danach weitergehen kann. Und junge Berufstätige überlegen ebenfalls, ob nicht doch der Schritt zurück zur Schule und das ‚nachgeholte‘ Fachabitur oder Abitur nicht genau der richtige Schritt in die Zukunft wäre, sagt Huber.

Diese Tür steht ihnen offen: Die Berufliche Oberschule Wasserburg führt in einem bzw. zwei Jahren vom Mittleren Schulabschluss zum Fachabitur bzw. Abitur. Interessenten ohne Mittleren Schulabschluss können zusätzlich die Vorklasse besuchen und die notwendigen Kenntnisse dort vorab erwerben.

Das könnten Sie auch interessieren:

Schulen im Landkreis Rosenheim klagen über Wechselunterricht in Abschlussklassen

Langeweile in der Corona-Zeit? Die Berufliche Oberschule Wasserburg hat Ideen für Kinder

Corona führe, so Huber, derzeit dazu, dass es in der Wirtschaft und somit in der Arbeitswelt auch mit Ausbildungs- bzw. Arbeitsplätzen nach Wunsch schwierig werden könne. „Wäre da jetzt eine Weiterqualifizierung zu einem höheren Bildungsabschluss nicht genau das Richtige?“, stellt sie in den Raum. Welche Anforderungen gestellt werden, welche welche Möglichkeiten man hat und wie man sich spezialisieren kann, erfährt man derzeit auf dogitalem Weg.

Auf der Homepage der Schule (www.fosbos-wasserburg.de) werden in Form eines „Virtuellen Infoabends“ Informationen für Interessierte eingestellt und in verschiedenen Formen präsentiert.

Ein umfangreiches Einführungsvideo klärt viele grundsätzliche Fragen zur Schulart allgemein und zur BO Wasserburg im Besonderen. Weiteres Video- und Textmaterial informiert über verschiedene Fachbereiche. Für weitere individuelle Fragen stehen selbstverständlich Ansprechpartner per Mail, Videochat oder natürlich auch telefonisch bereit.

Weitere Auskünfte erteilt das Sekretariat der Beruflichen Oberschule unter Telefon 0 80 71/1 04 00.

Kommentare