Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aus dem Geschäftsleben

Firma Halmburger aus St. Wolfgang unterstützt verschiedene Organisationen mit 5700 Euro

Geschäftsführer Andreas Halmburger spendet regelmäßig.
+
Geschäftsführer Andreas Halmburger spendet regelmäßig.
  • VonHermann Weingartner
    schließen

35 kleine Trösterbären wurden an den Verein „Kleine Patienten in Not“ für das Klinikum Erding ausgehändigt. Die Rettungsstaffel Inntal erhielt 500 Euro, das Ambulante Kinderhospiz in München 2500 Euro. Das alles und noch viel mehr spendete die Firma Halmburger im Jahr 2021.

St. Wolfgang – Über das Jahr 2021 verteilt spendete die Firma Halmburger aus Sankt Wolfgang eine Gesamtsumme in Höhe von über 5700 Euro an diverse Organisationen. Dabei wurde unter anderem die komplette Verpflegung an allen Impfaktionstagen in Sankt Wolfgang für Herrn Udo Hahn und sein Impfteam beigesteuert.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Es wurden 35 Trösterbären an den Verein „Kleine Patienten in Not“ für das Klinikum Erding ausgehändigt. Durch diese treuen Begleiter kann einigen verunglückten und traumatisierten Kindern über den ersten Schmerz und Schreck hinweggeholfen und die Angst vor dem Rettungswagen genommen werden. Zudem wurden die vierbeinigen Retter der Rettungshundestaffel Inntal mit 500 Euro unterstützt.

Trikot-Spende für den SC Kirchasch

Über eine Trikot-Spende durften sich die Fußballspieler der D-Jugend des SC Kirchasch freuen.

Mit einer Spende in Höhe von 500 Euro wurde der Kindergarten in Grüntegernbach unterstützt. Dadurch konnte ein Teil der neuen Inneneinrichtung finanziert werden, sowie die Ausbildung einer angehenden Erzieherin gefördert werden. Die höchste Spende erhielt die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM). Diese Organisation betreut seit dem Jahr 2004 schwerst- und lebensbedrohlich erkrankte Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und schwerkranke Eltern mit minderjährigen Kindern. Hierfür hat die Firma Halmburger 2500 Euro bereitgestellt.

Kommentare