BUS FAHREN

Filzenbus bleibt in Albaching vorerst erhalten und kostenlos

Auf dem Land muss das Busliniennetz verbessert werden, findet der Gemeinderat Albaching. Deshalb das Angebot des Filzenbusses.
+
Auf dem Land muss das Busliniennetz verbessert werden, findet der Gemeinderat Albaching. Deshalb das Angebot des Filzenbusses.
  • vonIrmi Günster
    schließen

Der Filzenbus in Albaching bleibt erhalten. Auch wenn im Corona-Jahr nur wenige das Angebot nutzten, fährt er 2021 weiter.

Albaching – Die Albachinger Bürger dürfen auch in diesem Jahr, rückwirkend vom 1. Januar bis zum 31. Dezember, den „Filzenbus“ kostenlos nutzen. Die Ausgaben hierfür will die Gemeinde tragen. Dies sieht ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss aus der kürzlich stattgefundenen Sitzung vor, der auf einen Antrag des ehemaligen langjährigen Gemeinderats Helmut Maier hin gefasst wurde.

Auch Fahrten über die Nachbarschaftshilfe

Bereits für den Zeitraum vom 1. Juli bis zum Ende des vergangenen Jahres war probehalber eine Gratis-Nutzung des Filzenbusses vom Gemeinderat beschlossen worden, auch um feststellen zu können, wie diese Einrichtung genutzt wird und ob die Fortführung auch für die Zukunft sinnvoll ist. Diese Frage hatte sich gestellt, als die Förderung der Regierung von Oberbayern über immerhin 25 000 Euro pro Jahr abgelaufen war. Auf der einen Seite galt es, Kosten zu sparen, und auf der anderen, mehr Nutzer zu akquirieren, um den Filzenbus weiter am Leben zu halten. Da dieser aber aufgrund der Corona-Krise im vergangenen halben Jahr praktisch nicht genutzt wurde, stellte sich nun erneut die Frage, ob die Gemeinde weiterhin die Kosten tragen und damit diese Einrichtung am Leben erhalten will.

Lesen Sie auch:

ÖPNV gut aufgestellt: Buslinie von Eiselfing nach Wasserburg hat sich rentiert

Der Filzenbus umfasst alle Fahrten innerhalb des Gebietes der Verwaltungsgemeinschaft (VG), also im Bereich der Gemeinden Albaching und Pfaffing. Zugleich war auf die Initiative von Helmut Maier hin auch die Möglichkeit für Fahrten nach Haag und Reitmehring zum Juli 2020 eingerichtet worden, die über die Albachinger Nachbarschaftshilfe organisiert werden. Auch diese werden mit dem kürzlich gefassten Gemeinderatsbeschluss fortgeführt.

Großes Ziel: Ringlinie mit festen Zeiten

Letztlich waren sowohl der Antragsteller als auch der Gemeinderat der Meinung, dass die Beförderungssituation nur durch eine überregionale Regelung optimiert werden könne, etwa durch eine Ringbuslinie mit festen Fahrzeiten.´Helmut Maier bedankte sich im Anschluss für diese Entscheidung des Gemeinderats.

So läuft der Filzenbus

Telefonische Fahrtanmeldung des Rufbusses Filzenbus unter Telefon 08039/9099994 immer montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr. Bitte mindestens zwei Stunden vor Fahrtantritt anrufen. Die Benutzung ist täglich von 5 bis 1 Uhr früh möglich. Für Fahrten nach Haag und Reitmehring-Bahnhof Anmeldung bei der Bürgerhilfe unter Telefon 08076/8894060 (einen Tag vorher).

Kommentare