Feuerwehr Elsbeth fuhr viele Einsätze

Unterreit – Mit zwölf Einsätzen im Jahr 2018 wurde die Feuerwehr Elsbeth stark gefordert, so Kommandant Hans Suitenpoitner bei der Jahreshauptversammlung.

Brände, Unfälle und Sturmschäden ließen die Sirenen aufheulen und die aktiven Feuerwehrmänner zum Einsatz rufen. Insgesamt waren die Floriansjünger rund 1080 Stunden ehrenamtlich unterwegs. Suitenpoitner sprach auch den neuen Schlauchanhänger an und den Mangel an Löschwasser. Der machte sich besonders durch den trockenen Sommer stark bemerkbar, so der Kommandant.

Für die Jugendarbeit waren Bernhard Ober und Christoph Leitner im vergangenen Jahr im Einsatz. Drei Jugendliche beteiligten sich an der Absturzausbildung im Rahmen der Truppmannausbildung und am Wissenstest. Zur- zeit sind vier Jugendliche aktiv, Nachwuchs wäre sehr erwünscht. Vorstand Stefan Huber berichtete über Aktivitäten des Vereins. Hier stand das Maibaumaufstellen an vorderster Stelle. Huber dankte den Helfern und besonders den Mitwirkenden bei der Renovierung der Tafel. Die Feuerwehr Elsbeth ist beim FAZ-Gartenfest am 27. April für das Fischgrillen verantwortlich. Im Anschluss an die Grußworte von Kreisbrandinspektor Bernd Michel wurde auch die große OMV-Übung angesprochen, bei der das Feuerwehrhaus zur Verfügung gestellt wird. Huber wies zudem auf das Gartenfest hin, das am 16. Juni stattfinden soll.

(Anmerkung der Redaktion: Durch die Corona-Krise sind die geplanten Termine vorbehaltlich zu verstehen.)fim

Kommentare