Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Feld fängt Feuer

Zwei Hektar Fläche in Soyen niedergebrannt

-
+
-

In Flammen aufgegangen ist am späten Freitagnachmittag ein Feld im Soyener Ortsteil Wetterstett, das am Rande mit hohem Elefantengras bewachsen war.

Zwei Hektar Fläche waren nach Angaben der Polizeiinspektion Wasserburg betroffen. Die Ursache für das Feuer, das um 16.32 Uhr gemeldet worden war, ist noch nicht geklärt, teilten die Beamten gestern auf Anfrage der Wasserburger Zeitung mit. Das Feld sei kontrolliert niedergebrannt worden.

-

Im Einsatz waren Feuerwehrkräfte aus Soyen, Ramerberg, Attel-Reitmehring und Schlicht sowie ein Rettungswagen. Verletzt wurde jedoch niemand.

Der strahlende Sonnenschein sorgte beim Einsatz für einen besonderen Effekt: Unser Foto rechts zeigt einen Regenbogen, der sich aus dem Wasserstrahl der Feuerwehrler gebildet hat und sich über die Kirche spannt. (Barth)

Mehr zum Thema

Kommentare