Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Crash auf B304 - Schaden geht in Tausende

Fahrer (20) aus Kreis Altötting übersieht Vorfahrt: Frau aus Unterreit (51) bei Unfall in Wasserburg verletzt

Bei dem Unfall auf der B304 entstand ein Sachschaden von 6.000 Euro.
+
Bei dem Unfall auf der B304 entstand ein Sachschaden von 6.000 Euro.

Nach einem Unfall am Pfingstsamstag musste eine Frau verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den beiden Unfallautos entstand erheblicher Sachschaden.

Wasserburg – Ein 20-jähriger Autofahrer war am Pfingstsamstag gegen 12.40 Uhr auf der Staatsstraße 2092 von Babensham in Richtung Wasserburg unterwegs. Als er mit seinem Ford Fiesta links auf die B304 in Richtung Penzing abbiegen wollte, übersah er eine vorfahrtsberechtigte Fahrerin aus Unterreit, teilte die Wasserburger Polizei mit.

Der Fahrer aus Altötting dürfte die vorfahrtsberechtigte Fahrerin übersehen haben.

Die 51-Jährige stieß mit ihrem Dacia mit dem Fahrzeug des Unfallverursachers zusammen. Anschließend wurde sie mit Verdacht auf leichte Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Wasserburger Feuerwehr und die Straßenmeisterei waren mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Der 20-jährige Fahrer aus Unterneukirchen im Landkreis Altötting blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenprall nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro, schätzt die Polizei. Die Wasserburger Feuerwehr und die Straßenmeisterei waren rund um die Unfallstelle mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Re

Kommentare