Erstmals gibt es in Haag eine Demo gegen die Corona-Maßnahmen

Versammlungsleiter Franz Stemmer begrüßte Demonstranten aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen auf dem Haager Marktplatz.
+
Versammlungsleiter Franz Stemmer begrüßte Demonstranten aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen auf dem Haager Marktplatz.
  • Heike Duczek
    vonHeike Duczek
    schließen
  • Karlheinz Günster
    schließen

In Haag hat am Sonntag, 18. Oktober, die erste Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung stattgefunden. Die angemeldete Veranstaltung verlief laut Polizei problemlos.

Haag – Auf dem Haager Marktplatz begrüßte Veranstalter Franz Stemmer nach Angaben der Polizei 70 bis 80 Teilnehmer. Die Demonstranten trugen Plakate oder hatten sich Botschaften an ihre Kleidung geheftet. Das Motto der angemeldeten Demo lautete „Für Frieden und Freiheit“.

Reden, persönliche Erlebnisberichte und eine musikalische Solo-Einlage thematisierten die Kritik an den Corona-Maßnahmen. Im Fokus: die erweiterte Maskenpflicht und weitere Maßnahmen, die als widersprüchlich empfunden würden.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Die Veranstalter hielten sich laut Polizeistation Haag an die Abstandsregeln. Probleme bei der Einhaltung der Auflagen habe es keine gegeben, so die Beamten, die Demonstration sei friedlich verlaufen.

Kommentare