Erfolgsaustausch und Information für ehrenamtliche Sprachlehrer

Mühldorf - Zum mittlerweile dritten Mal haben sich ehrenamtliche Sprachlehrerinnen und ein Sprachlehrer für Asylbewerber über ihre Erfahrungen ausgetauscht. Mit dabei waren Organisatorin Jelena Djakovic, Referentin für integrative Bildung im Landratsamt, Vortragende Annette Vesic, Lehrerin an der Mittelschule Mühldorf und Migrationsbeauftragte für die Grund- und Mittelschulen im Landkreis Mühldorf, Alfons Wastlhuber, Freiwilligenagentur Ehrensache sowie Stephanie Rothkäppel und Matthias Burger von der Asylsozialberatungsstelle im Landratsamt.

Die Teilnehmer informierten sich über Fördermöglichkeiten und die Asylsozialberatung im Landkreis. Hauptthema war die "Unterrichtsgestaltung - eine Einführung in die Didaktik", also die Ziel- und Inhaltsdimensionen des idealen Unterrichts, der Ablauf des Unterrichts wie auch die Unterrichtsvorbereitung. Dabei wurde auch das mittlerweile sehr bekannte und erfolgreiche "Thannhauser Modell" vorgestellt.

"Wir sind wieder sehr zufrieden mit dem Treffen und ganz besonders auch mit unserer Referentin Annette Vesic", resümiert Jelena Djakovic. "Sie hat den ehrenamtlichen Sprachlehrern viele Möglichkeiten, Spiele und Beispiele gezeigt und neue Ideen und gute Tipps für den Unterricht vermittelt." Ein nächstes Treffen ist im Herbst geplant. Wer auch ehrenamtlicher Sprachlehrer werden möchte, kann sich gerne bei Jelena Djakovic, Telefon 0 86 31/69 95 72 melden. re

Kommentare