Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Endlich bekommt Schnaitsee wieder einen Maibaum

Schnaitsee – Seit dem 1. Mai 1948 ziert ein Maibaum den Schnaitseer Dorfplatz.

Damals wurde der Baum noch richtig einbetoniert und die Taferl waren aus Blech.

Heute wird der Baum an Eisenschienen, die im Boden einbetoniert sind, befestigt. 2019 im Herbst wurde der seit 2015 stehende Maibaum gefällt – und eigentlich hätte am 1. Mai 2020 ein neuer Baum aufgestellt werden sollen. Die Pandemie machte dem Trachten- und Burschenverein einen Strich durch die Rechnung.

Aber letztens ist es endlich wieder so weit. Die Vorbereitungen in Schnaitsee und bei den Maibaumdieben aus Evenhausen laufen auf Hochtouren, teilen die Veranstalter mit.

Pünktlich werden die Diebe den Baum am Samstag, 7. Mai, zurückbringen, heißt es. Nach einer Stärkung am Bushäusl in der Wasserburger Straße kommt der Baum musikalisch und von Trachtlern und Burschen begleitet an den Dorfplatz, wo ab 12 Uhr mit den traditionellen Schwaiberln der Baum aufgestellt wird.

Für die Unterhaltung der Gäste und für die Bewirtung sorgen der Burschen- und Trachtenverein. Zudem haben alle Gastwirtschaften rund um den Dorfplatz geöffnet. Am Abend findet im Zelt hinter dem Rathaus eine Maiparty statt.ju

Mehr zum Thema

Kommentare