Eine Reise nach Sansibar bei Punkteshow als Hauptpreis: „Haag aktiv“ lässt nichts anbrennen

Sonderapplaus spendete das Publikum dem „TSV-Parkour“ mit 16 Bodenturnern für ihre Saltos.

Über drei Stunden ging es in der „Haager Punkteshow“ des Werberings „Haag aktiv“ Schlag auf Schlag mit Gewinnen und Darbietungen. Den Hauptpreis holte Marlies Schwarz aus Lengmoos: eine Reise nach Sansibar.

Haag

„Ausverkauft und gute Stimmung“ resümierte „Haag aktiv“-Chef Thomas Sax, der mit Josef Sax den Abend im Bürgersaal moderierte und die 25 Preise der Bonuskarte mit zehn Saalpreisen verloste. Den musikalischen Rahmen setzte die „Schlossturmmusi“ mit bayerischen Klängen.

Den schwungvollen Auftakt gestalteten die „Kids“ der FaGeHa-Tanztruppe „Carambas“, die vom Faschingspräsidenten Tom Saydam gelobt wurde: „Die tanzen gerne, das sieht jeder.“ Einen weiteren optischen Blickfang steuerten die großen „Carambas“ mit ihrer „Hutshow“ bei.

Lesen Sie auch

Faschingspräsident Tom Saydam: „Die Garden sind unser Aushängeschild“

Nach der Preisziehung mit „Fee“ Katharina dankte Thomas Sax dem Publikum für die Treue zur Haager Geschäftswelt. Aus der Punkteaktion habe das örtliche Gewerbe eine „saubere Summe“ erwirtschaftet. Zu den Gewinnen gehörten unter anderem eine Haager Münze, zahlreiche Gutscheine aus der Geschäftswelt und Waren. , Die Preisträger kamen von rundum. Zwei Spontangewinne gingen an aktuelle Geburtstagskinder.

Und immer wieder hieß es „Vorhang auf“ für die Show. Zu den Spielen traten die Feuerwehr unter Robert Kienzel und das Rote Kreuz mit Valentin Clementi an. Für das Bilderraten warf Bernhard Gruber die Ratepuzzles an die Leinwand, den Bulldog der Montagsmaler erkannte keiner.

Applaus für die Plattler

Schließlich gewann die Feuerwehr 400 Euro für ihre Jugendgruppe und das Rote Kreuz 200 für eine EKG-Finanzierung.

Gust Wimmer spielte mit Akkordeon die AV-Plattler auf die Bühne, die angefeuert durch das Klatschen des Publikums eine Zugabe tanzten. Insgesamt würdigte Bürgermeisterin Sissi Schätz die Steigerung eines attraktiven Programms der Punkteshow: „Das ist ein Highlight für Haag.“

Mehr zum Thema

Hallenbad: Förderung ändert sich

Dass in Haag was geboten ist, sollte nicht nur dieser Abend belegen. Die Moderatoren Thomas Sax und Josef Sax reimten dazu Verse für die „Haager Litanei“, die mit einigen Mängeln begann, so die Vorgabe „Am Sonntag“ und die Antwort des Publikums: „Is nix los.“ Dann die Aufmunterung: „Den Zehentstadel, das Hallenbad, die Hauptstraße“ und weiteres mit dem Refrain der Gäste: „Pack ma’s o!“ Schließlich „Im Freibad, in den Wirtschaften, im Handwerk“ und vielem anderen mehr: „Is was los.“

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Sonderapplaus spendete das Publikum dem „TSV-Parkour“ mit 16 Bodenturnern für ihre Saltos. „Die haben noch einen Schnauferer“, so Thomas Sax.

Spannung war angesagt, als die beiden Moderatoren Christian Gäßl von der Raiffeisenbank zur Hauptverlosung auf die Bühne holten. Gewinn eins mit einer Reise nach Sansibar für zwei Personen ging an Marlies Schwarz, die Städtereise nach Stockholm an Josefine Vaas aus Reichertsheim und die Musicalreise nach Stuttgart an Karin Thanner aus Gars.

Fulminante Feuershow

Den fulminanten Abschluss zündete Marc King, alias Markus Königeseder aus Haag, mit seiner Feuershow. Er pustete Feuerbälle in den Saal, ließ die Fackeln jonglierend tanzen und vermittelte indirekt das Motto, dass „Haag aktiv“ auch die nächsten Jahre nichts anbrennen lässt.

Kommentare