Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eine nasse Premiere: Theatergemeinschaft Schnaitsee führt „Jennerwein - Bluad von da Gams“ auf

Eine nasse Angelegenheit war die Premiere: Auf dem Bild zu sehen sind Wirtstochter Maria (stehend), Girgl Jennerwein (rechts) und Wirt Kajetan Stahuber (Thomas Schachner).
+
Eine nasse Angelegenheit war die Premiere: Auf dem Bild zu sehen sind Wirtstochter Maria (Lisa Maria Graßl, stehend), Girgl Jennerwein (Martin Oberbauer, rechts) und Wirt Kajetan Stahuber (links, Thomas Schachner).
  • VonAnja Leitner
    schließen

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause hat die Theatergemeinschaft Schnaitsee am Rathausplatz das Stücks „Jennerwein - Bluad von da Gams“ aufgeführt: So war die Premiere.

Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause hat am 29. Juli am Rathausplatz in Schnaitsee die Premiere des Stücks „Jennerwein - Bluad von da Gams“ stattgefunden. Pünktlich zum Beginn der Aufführung fing es an zu regnen, doch die Besucher und auch die Schauspieler der Theatergemeinschaft Schnaitsee ließen sich davon nicht abbringen. Und darum gehts: Girgl Jennerwein (Martin Oberbauer) und sein Freund Josef Pföderl (Florian Fraitzl), die am Schliersee um 1870 leben, verdienen ihren Lebensunterhalt als Holzknechte. Um zu überleben, beginnen die beiden zu wildern. Jennerwein und Pföderl halten fest zusammen und werden von der Bevölkerung unterstützt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Jennerwein gilt als Frauenheld und lässt nichts anbrennen, besonders die Wirtstochter Maria (Lisa Maria Graßl) gefällt ihm sehr. Doch dann erregt die Sennerin Agerl (Franziska Edlmann) seine Aufmerksamkeit. Sie ist aber liiert mit Pföderl. Aus den Freunden werden erbitterte Gegner. Wie das Ganze ausgeht, können sich die Theaterbesucher an den kommenden zwei Wochenenden ansehen. So viel sei aber verraten: Sehenswert ist das Stück allemal – egal, ob nass oder trocken. Gespielt wird am Freitag, 5. August, Samstag, 6. August und Sonntag, 7. August. Außerdem am Freitag, 12. August, Samstag, 13. August und Sonntag, 14. August, jeweils um 20.30 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Ausführliche Berichterstattung folgt.

Josef Pföderl (Florian Fraitzl) mit Sennerin Agerl (Franziska Edlmann).
Auf dem Bild zu sehen sind Wirtstochter Maria, Girgl Jennerwein (rechts) und Wirt Kajetan Stahuber.
Nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause hat die Theatergemeinschaft Schnaitsee am Rathausplatz das Stücks „Jennerwein - Bluad von da Gams“ aufgeführt:
Girgl Jennerwein (rechts) und Wirt Kajetan Stahuber.
Auf dem Bild zu sehen (von links): Bürgermeister und Mitglied des Theatervereins, Thomas Schmidinger, mit den Regisseuren des Stücks Romy Kinzner und Josef Unterforsthuber.

Kommentare