Ehrungen bei Versammlung der Schnaitseer Kameradschaft

KSK-Vorsitzender Josef Utz (rechts) überreicht Ehrennadeln an (von links) Siegfried Hudelist, Josef Mörtl, Rudolf Lee, Josef Hungerhuber, Manfred Eldmann und Thomas Dieplimger.
+
KSK-Vorsitzender Josef Utz (rechts) überreicht Ehrennadeln an (von links) Siegfried Hudelist, Josef Mörtl, Rudolf Lee, Josef Hungerhuber, Manfred Eldmann und Thomas Dieplimger.

Schnaitsee –. Bei einer Versammlung der Schnaitseer Krieger- und Soldatenkameradschaft standen Ehrungen langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt.

Vorsitzender Josef Utz überreichte an Manfred Edlmann, Josef Mörtl, Franz Eibl, Alois Graßl, Josef Schederecker, Markus Schmid und Josef Zieglgänsberger für ihre 40-jährige Treue zum Verein die silberne Ehrennadel. Die Nadel in Gold für 50 Jahre erhielten Thomas Dieplinger, Siegfried Hudelist, Franz Hungerhuber, Rudolf Lee und Sebastian Irl. Im Blick in die nahe Zukunft sagte Utz, dass der Gräberumgang an Allerheiligen noch geplant ist. „Wir werden wie alle Jahre an den Friedhofsausgängen die Kriegsgräbersammlung durchführen. Auch der Kriegerjahrtag am Volkstrauertag ist nach wie vor geplant. Die Vereinsfahnen sollen beidseitig der Stuhlreihen platziert werden. Die Fahnenbegleiter finden im Nordbau ihren Platz.

Utz möchte die Erinnerungen an die Kriegsheimkehrer in den Mittelpunkt des Gedenkens stellen.

Im Ausblick auf 2021 und das geplante Fest zum 150-jährigen Bestehen setzte Utz noch ein großes Fragezeichen. „Aber wir müssen planen. Da wir als erster Verein das Jubiläum feiern, können wir mit dem Zeltverleiher gegen ein entsprechendes Entgelt ein früheres Aufstellen des Zeltes vereinbaren. Da wir aber weniger Raum als die Burschen, die Feuerwehr und der Musikverein brauchen, muss das Zelt abgeteilt werden.“

In Bezug auf Corona wird auf eine Weihnachtsfeier verzichtet. Auch das Gedenken auf der Kampenwand war ausgefallen. Im kleinsten Rahmen waren drei Vorstandsmitglieder am Berg und Diakon Konrad Maier sprach dort die Gebete. „Eventuell sind wir jetzt mit der Ausrichtung 2022 dran“ so Utz. ju

Kommentare