Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stockschützen spielen wieder

Edling und Rechtmehring siegen bei Maitenbether Turnieren

Die Siegermannschaft aus Edling (von links) mit den Schützen Franz Feicht, Werner Ess, Harry Heinze und Alfons Wallner.
+
Die Siegermannschaft aus Edling (von links) mit den Schützen Franz Feicht, Werner Ess, Harry Heinze und Alfons Wallner.
  • VonLorenz Richterstetter
    schließen

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause hielten die Maitenbether Stockschützen mit den Gedächtnisturnieren für Fritz Steininger und Anton Schwimmer endlich wieder zwei Wettkämpfe ab.

Maitenbeth – Die Freude, das langvermisste Geräusch vom Schlittern der Stöcke über die Bahnen wieder zu hören, war allen Teilnehmern anzusehen.

Den Anfang machten am vergangenen Freitag die Männer, die in acht Mannschaften in Gedenken an den verstorbenen Fritz Steininger gegeneinander antraten. Der Wettergott meinte es dabei gut, und der Regen setzte erst nach dem letzten Schuss ein. Hier belegte das Team aus Edling den ersten Platz, gefolgt von Oberndorf und Albaching.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Das Anton Schwimmer-Gedächtnisturnier am Samstag wurde dann als Mixed-Turnier mit sieben Mannschaften ausgetragen. Das Wetter war dabei eher durchwachsen, aber das Turnier konnte mit einer halbstündigen Unterbrechung wegen Regens zu Ende gespielt werden. Rechtmehring gewann vor Albaching und Steinhöring.

Die Siegermannschaft aus Rechtmehring (von links) mit den Schützen Christian Freundl, Waltraud Kelch, Lydia Tauscher und Uwe Steinweber.

Beide Siegermannschaften erhielten aus den Händen von Abteilungsleiterin Elke Bernert für ein Jahr den jeweiligen Wanderpokal überreicht. re/MN

Mehr zum Thema

Kommentare