Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neuer Wohnraum in Edling

Sozialer Wohnungsbau am Böhmerwaldweg nimmt Formen an

  • Sophia Huber
    VonSophia Huber
    schließen

Edling – Der soziale Wohnungsbau am Böhmerwaldweg in Edling soll nach Wunsch vorangehen.

Sechs Wohnung sind hier geplant. Zu schaffen macht der Gemeinde allerdings die Situation im Bausektor, wie auch in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich wurde. „ Bürgermeister Matthias Schnetzer (CSU): „Die Situation auf dem Bausektor ist aber alles andere als erfreulich.“ Das Material fehle und auch Firmen seien schwer zu bekommen.

Das wurde auch bei der Vergabe für die Einrichtung von Heizung, Lüftung und Sanitär deutlich. Nur ein einziges Angebot hatte die Gemeinde auf die Ausschreibung erhalten. Von der Firma Cirtec aus Landshut für 46.400 Euro netto. Für die Planung hatte sich ebenfalls nur ein Büro gemeldet. Das Planungsbüro Fischer in Rechtmehring für 24.480 Euro netto.

An beide Firmen übergab der Gemeinderat einstimmig den Auftrag. Bürgermeister Schnetzer bereitete den Gemeinderat darauf vor, dass die Situation während des gesamten Projektes ähnlich sein könnte. „Wir hoffen, dass wir den Rohbau in desem Jahr noch stellen können“, so Schnetzer.

Sicher sei aber nichts, auch nicht, ob die geplanten Kosten von 1,25 Millionen Euro ausreichen werden.

Mehr zum Thema

Kommentare