Dorfladen nimmt endlich Gestalt an

Schonstett – Der Dorfladen in Schonstett nimmt Gestalt an.

Die von der Bevölkerung lang ersehnte Eröffnung soll voraussichtlich am dritten Adventswochenende stattfinden. Jahrelang gab es im Ort keine Nachversorgung. In der jüngsten Gemeinderatssitzung gab Bürgermeister Paul Dirnecker (FWS) die Vergabe der Gewerke für den Dorfladen aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung bekannt (nach Wegfall der Geheimhaltungspflicht). Die Sanitärinstallation übernimmt die Firma Isoma Haustechnik in Amerang zum Angebotspreis von 7819,25 Euro, die Fliesenarbeiten gingen an die Firma Stocker in Gars für 1061,50 Euro, Elektroinstallation und Beleuchtung werden von der Firma Zunhammer in Schonstett für 31 019,59 Euro übernommen, Klimaanlage mit Windfree-Technologie übernimmt ebenfalls die Firma Zunhammer für 6 804,95 Euro, Metallbauarbeiten wurden an die Firma Wenzel Gruber für 2620 Euro vergeben, Trockenbauarbeiten an die Firma Rudolf Dirnecker in Kerschdorf für 3789,55 Euro, Bodenbelagsarbeiten werden von der Kramer Parkett in Vogtareuth für 4547 Euro verrichtet, der Ladenbau, die Schreinerarbeiten, die Kühlgeräte und das Kassensystem übernimmt die Firma Otto Ebersberger in Schonstett für 109 170 Euro. mv

Kommentare