Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bayerns mitgliederstärkster Verein

St. Wolfgang feiert: Das erwartet die Besucher zum Dorffest

Die Katholische Landjugend St. Wolfgang feiert heuer 100-jähriges Jubiläum.
+
Die Katholische Landjugend St. Wolfgang feiert heuer 100-jähriges Jubiläum.
  • VonJohanna Furch
    schließen

Sechs Tage feiert die Katholische Landjugend St. Wolfgang ihr 100-jähriges Jubiläum. So lauten die Pläne.

St. Wolfgang – Die Katholische Landjugend St. Wolfgang (KJLB) feiert 100-jähriges Jubiläum: Ab Mittwoch, 15. Juni, bis Montag, 20. Juni gibt es ein großes Dorffest, um den Festtag zu feiern.

Am 19. November 1922 haben sich 44 aktive und neun passive Mitglieder damals zusammengeschlossen – damals noch als Burschenverein, erzählt Sarah Numberger, Vorsitzende der Katholischen Landjugend St. Wolfgang. Im Laufe der Zeit habe sich der Verein in die heute mitgliederstärkste Landjugend Bayerns gewandelt. „Innerhalb der ersten zwei Jahre verdreifachte sich die Mitgliederzahl, bei der Weihe der Burschenfahne 1924 waren es schon 150 Mitglieder. Inzwischen zählt die KLJB St. Wolfgang 181 aktive und 150 passive Mitglieder“, so Numberger.

Und diese Zahlen brauche es auch bei den Aktionen, die die Landjugend im Jahresverlauf stemme. Fast jeden Monat engagiere sich der Verein am Gemeindeleben, berichtet die Vorsitzende.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier +++

Das Jahr starte für die Mitglieder normalerweise mit dem Neujahrsempfang in der Goldachhalle. Neben dem Faschingsball im Februar gestalte die Landjugend alle drei Jahre einen eigenen Faschingswagen, zuletzt den „Wuid-Western-Wolfgang-Saloon“. Auch um das Maibaumaufstellen kümmere sie sich, oder ist selbst als Dieb unterwegs –heuer beispielsweise in Albaching. „Der Verein unternimmt gemeinsame Ausflüge, organisiert die Aktion Minibrot und die Aktion Rumpelkammer, bei der sie mit einem Bulldog im Ort unterwegs ist und Altpapier sowie Altkleider einsammelt, Und wir veranstalten immer einen Seniorennachmittag“, sagt Numberger, „Weil zuletzt coronabedingt im Frühjahr kein Beisammensein möglich war, haben wir den Kuchen zu den Senioren ausgefahren. Zum Jahresabschluss bringt die Landjugend ihr traditionelles Weihnachtstheater auf die Bühne und lässt das Jahr bei der Nikolausfeier Revue passieren“, so die Vorsitzende.

Zusätzlich zu den üblichen Aktionen findet nun im Jubiläumsjahr nun das Gründungsfest zum 100-jährigen Bestehen von Mittwoch, 15. Juni, bis Montag, 20. Juni, statt. Vor zwei Jahren hatte der Festausschuss mit den Planungen begonnen. Von Anfang an war klar: „Für 100 Jahre woi ma wos Gscheits“, so Alexander Gilhuber, Mitglied des Festausschusses.

Programm

Los geht es am 15. Juni, mit dem Discozelt reloaded, bei dem DJ Toolz und DJ Triple B auflegen. Am 16. Juni, zum Tag der Betriebe, gibt es ein Watt-Turnier, und am 17. Juni wird es Bairisch mit „Drunter & Drüber“ aus Hohenlinden und der Electro-Pop-Rock-Band „Lenze & de Buam“.

Beim Familientag am Samstag, 18. Juni, erwarten die Kinder aufregende Attraktionen, und zum Seniorennachmittag gibt es eine Brotzeit für die älteren Mitbürger. Abends spielen „Boazn Royal“ beim Weinfest auf.

Der Festsonntag am 19. Juni wird mit einem Gottesdienst mit Bannerweihe eingeleitet, anschließend ist der Tag für Vereine reserviert. Highlight des Abends ist die Band „The Soundscape“. Zum Abschluss gibt es am Montag, 20. Juni, Kesselfleischessen mit Blasmusik.

Insgesamt gibt es 800 Sitzplätze, ins Discozelt passen sogar 1.500 Besucher. Für das Gründungsfest haben sich über 15 Landjugenden aus der Umgebung angemeldet, besonders am Festsonntag gebe es schon viele Reservierungen, teilt der Festausschuss mit. Mehr Infos gibt es hier.

Kommentare