Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Diskussion zur Seenotrettung

Wasserburg – „Sechs Wochen auf der Sea-Eye – ein Einblick in die zivile Seenotrettung“, so lautet der Titel des Vortrags vom Bündnis „Wasserburg.

bunt“ am Mittwoch, 3. November, mit Landtagsabgeordnetem Andreas Krahl (Grüne). „Wasserburg. bunt“ hat sich 2017 gegründet und setzt sich für eine demokratische und solidarische Gesellschaft und gegen rechtsextreme, antisemitische und rassistische Haltungen und Handlungen ein. Krahl wird über seine Erfahrungen auf dem Seenot-Rettungsschiff „SeaEye4“ berichten. Anschließend Diskussions-möglichkeit. Beginn des Vortrags ist um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Es gelten die 3G-Regeln.

Kommentare