Digitalisierung, Leerstände und Gebührensatzungen

Wasserburg – Wie kann man den Leerstand bei Gewerbeimmobilien eindämmen?

Der Haupt- und Finanzausschuss beschäftigt sich in seiner Sitzung am Donnerstag, 26. November, 18 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus in dieser Frage mit einem Antrag von CSU/Freie Wähler-Wasserburger Block. Die Fraktionsgemeinschaft möchte außerdem, dass Reparaturstätten für Fahrräder, Kinderwägen und Rollstühle eingerichtet werden. Zudem soll ein Konzept auf den Weg gebracht werden, um die Attraktivität des Stadtbusses zu steigern. Dazu sollen Einzelhandel und Gastronomie einbezogen werden. Die Grünen stellen einen Antrag auf Entwicklung eines Handlungskonzeptes zur Digitalisierung sowie auf Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen. Auf der Tagesordnung steht außerdem der Neuerlass einer Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung und die Anpassung der Parkgebühren (wegen der Umsatzsteuer-Neuregelung). Auch die Friedhofsgebührensatzung muss nachjustiert werden. Auch ein Zuschussantrag des WFV für den „Wasserburger Sommer 2020“ steht zum Beschluss. kla

Kommentare