Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Semesterstart

Die Zukunft bei der Volkshochschule Wasserburg gehört den Hybrid-Veranstaltungen

Regional digital: Die VHS Wasserburg setzt vermehrt auf Erwachsenenbildung in Hybrid-Form.
+
Regional digital: Die VHS Wasserburg setzt vermehrt auf Erwachsenenbildung in Hybrid-Form.
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen

Am Montag, 13. September, beginnt die Volkshochschule Wasserburg (VHS) das Herbst- und Wintersemester. Auf einem Zettel hat sich Geschäftsführerin Agnes Matrai zwei Zahlen notiert, mit denen die VHS an den Start geht: 682 Kurse bei aktuell 1206 Anmeldungen. Womit sie für den Moment zufrieden ist.

Wasserburg – Kurzfristig hat sich Matrai auf neue Corona-Bestimmungen einstellen müssen – 3G gilt nun auch für ihr Haus. „Diese Regelung ist seit vergangener Woche maßgebend“, sagt sie – und stöhnt über den plötzlichen Mehraufwand. „Das ist für uns eine riesige logistische Herausforderung, wir haben für die Kontrollen kein eigenes Personal.“ So sei sie auf die Mithilfe der Dozenten angewiesen. „Für deren Bereitschaft bin ich sehr dankbar.“ Mit 3G hätten die Kursteilnehmer eine gewisse Sicherheit, betont Matrai.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Das Motto des kommenden Semesters lautet: „regional-digital-genial“: Womit zum Ausdruck kommen soll, dass dem Online-Kursangebot eine immer größere Bedeutung zukommt. „Ich glaube, dass die Zukunft den Hybrid-Veranstaltungen gehört“, so Matrai. Also Unterricht in Präsenz sowie zu Hause am Bildschirm. Im Sinne des Mottos bietet die VHS Dutzende reine Online-Kurse von eigenen Dozenten an – Englisch für Anfänger etwa oder vietnamesische Kochkunst.

„Lange Nacht der Demokratie“

Doch die VHS soll ein Ort der Begegnung bleiben – und dafür hat sich das Team um Matrai etwas Besonderes einfallen lassen: In der „Langen Nacht der Demokratie“ am 2. Oktober tritt Maren Gottschalk auf, die aus ihrer Biographie über Sophie Scholl vorliest. Bernhard Winter, bekannt von den Markt Schwabener Sonntagsbegegnungen, wird einen Vortrag halten. Und auch das Theater Wasserburg ist an dem Abend mit von der Partie.

Lesen Sie auch: Volontärin Sophia Huber ist beim Wasserburger „vhs aperitif“ auf dem Weg zum Jodeldiplom

In ihrem neuen Programm listet die VHS zudem eine Vielfalt von weiteren Veranstaltungen auf, die neugierig machen sollen: Es gibt unter anderem Vorträge über Seuchenbekämpfung und über Wetterkunde. Eine Fahrt nach München zum Jüdischen Museum wird angeboten sowie eine Führung in der Wasserburger Moschee. Computerpraxis steht auf dem Plan, digitale Teilhabe lautet das Motto. „Wir vermitteln Kompetenzen“, so Matrai.

Mehr zum Thema

Kommentare