Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Trotz schwieriger Saison zufriedene Stimmung auf der Endfeier

Die Schützengesellschaft Zellerreith ehrt ihre Vereinsmeister

-
+
-

Nachdem vergangenes Jahr aufgrund der Pandemie die Endfeier der Schützengesellschaft Zellerreith ausgefallen war, führte der Verein sie nun zwar mit Einschränkungen, aber traditionell mit der Ehrung der Vereinsmeister und dem Schlachtschüsselessen durch.

Ramerberg – Der Abend wurde durch den Schützenmeister Dieter Maier eröffnet. Danach wurden die Ergebnisse der Saison bekannt gegeben:

Bei den Jungschützen war das Erreichen der nötigen Schießabende schwierig, dennoch erhielten sie einen kleinen Preis. In der Klasse Junioren B erreichte Antonia Sixt den ersten Platz.

In der Damenklasse führt Regina Maier vor Hildegard Berger und Siglinde Lerch.

In der Schützenklasse ging der erste Platz an Christian Lipp. Auf ihn folgten Werner Sixt Martin Purainer.

Bei der Freizeitklasse erreichte Angela Hain als einzige die nötigen Schießabende. In der Luftgewehr-klasse lag Josef Lipp vorn. Platz 2 ging an Dieter Maier und Platz 3 an Josef Bodmaier. In der Luftpistolenklasse hieß es Josef Panzer vor Rupert Riedl.

Das Jahresbestblatt Luftgewehr traf Alex Zollner, bei der Luftpistole gelang dies Regina Maier.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Der Verein war mit der Saison im Hinblick auf die Situation durch Corona ebenso sehr zufrieden wie mit dem Starkbierfest To Go am 19. März, für das viele Bestellungen eingingen.

Die Schützengesellschaft Zellerreith lädt nun zum Holzpokalschießen vom Freitag, 1., bis Sonntag, 3. April, ein und bedankt sich bei Josef Panzer für die Stiftung und die Herstellung des Pokals. /MN

Mehr zum Thema

Kommentare