Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwangspause vorbei

Die Rettenbacher Gartler planen wieder

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Obst- und Gartenbauverein geehrt wurden Josef Hohenadler (links) und Josef Stellner (rechts) von Vorstand Stefan Reich (Mitte).
+
Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Obst- und Gartenbauverein geehrt wurden Josef Hohenadler (links) und Josef Stellner (rechts) von Vorstand Stefan Reich (Mitte).

Nicht alle Veranstaltungen der 45 Gartler des Obst- und Gartenbauvereins Rettenbach-Farrach in der Gemeinde Pfaffing sind durch die Pandemie ausgefallen. Bei der Jahresversammlung präsentierte Vorsitzender Stefan Reich die Tätigkeiten des Vereins.

Rettenbach – Bis auf den Baumschneidekurs im März und die Jahresversammlung wurde im vergangenen Jahr alles abgesagt. Gut verlief eine Pflanzaktion der Gartler in diesem Mai für den katholischen Kindergarten. Ein Radlausflug findet voraussichtlich nächstes Jahr statt. Für Samstag, 14. August, ist ein Kräuterbüschelbinden mit anschließendem Segnen und Verkauf in der Kirche vorgesehen. Alle, die teilnehmen wollen und eigene Kräuter haben, können mitbinden. Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben. Interessierte besichtigen im August ein Bienenhaus. Das Amt für verstorbene Mitglieder ist im September geplant. Wie man Sauerkraut selbst herstellt, erfahren Teilnehmende im Oktober oder November.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden anschließend Josef Hohenadler und Josef Stellner mit Urkunden und Ehrennadeln geehrt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Kassiererin Helene Spötzl informierte über die Finanzen des Vereins und Gärtnermeister Rainer Steidle von der Stiftung Attl präsentierte zum Thema „Lebensraum Garten“ einen Bilder-Vortrag. Dieser „Ort zum Wohlfühlen“ sei ein Beitrag zum Klimaschutz, eine Ruheoase und ein Lernort für Kinder, sagte er. Mehr zum Thema Garten gibt es auf Youtube unter dem Suchbegriff „Lebensraum Garten Steidle“. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare