Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wenn Brüder um den Vereinsmeistertitel spielen

Die Mitglieder der Tennisabteilung des ASV Rott absolvieren 88 Matches

Im Herren Finale lieferten sie den Zuschauern ein spannendes Familienduell: von links) Philip und Jannik Einzinger.
+
Im Herren Finale lieferten sie den Zuschauern ein spannendes Familienduell: von links) Philip und Jannik Einzinger.

Die Tennisabteilung des ASV Rott hat ihre Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Insgesamt 88 Matches wurden in den vergangenen Wochen gespielt.

Rott – Das Finale der Herren entpuppte sich dabei als Familienduell: Philip Einzinger und sein Bruder Jannik lieferten den Zuschauern einen spannenden Wettkampf. Nach drei Sätzen mit 1:6, 6:1, 6:3 holte sich Philip Einzinger den Titel „Vereinsmeister 2021“. Bei der U18 männlich konnte Marcel Thalhammer seinen Titel vom Vorjahr verteidigen. Er setze sich in zwei Sätzen gegen Lucas Simmer durch. Den dritten Platz machte Niklas Einzinger. Bei den Damen holte sich Emily Fuchs den Wanderpokal, Alina Fuchs wurde zweite und Emily Walter belegte den dritten Platz.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Sportwart Michael Einzinger übernahm die Siegerehrung. Im Anschluss gab es noch eine kleine Abschlussfeier.

re

Kommentare