Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stadtratsbeschluss

Die Kreishandwerkerschaft bekommt den Fassadenpreis der Stadt Wasserburg

-
+
-
  • Heike Duczek
    VonHeike Duczek
    schließen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, das gilt auch für die Vorher-Nachher-Aufnahmen von der Burg in Wasserburg. Sie erstrahlt seit vergangenen Herbst frisch saniert. Dafür gab es jetzt eine hohe Auszeichnung für die Burgherren von der Kreishandwerkerschaft..

Wasserburg – Das Denkmal der Stadt, das ihr auch den Namen gibt, erstrahlt in frischen Farben. Die Kreishandwerkerschaft als Burgherrin hat sich um das wichtigste Gebäude der Stadt verdient gemacht, findet der Stadtrat. Er verlieh dem Bauherrn gestern Abend den Fassadenpreis.

Eine Auszeichnung, die das große Engagement für das Denkmal würdigt. Hier war der Getreidekasten mit seinem aufwendig konstruierten Dach restauriert worden.

Die Ostansicht.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

18 Monate lang hatten die Kreishandwerker am Bauwerk gearbeitet, 1,5 Millionen Euro investiert. Ein gelungenes Werk von Betrieben, die wissen, wie es geht, zeigen diese Vorher-Nachher-Fotos des Architekturbüros Rieger Lohmann.

Mehr zum Thema

Kommentare