Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


NEUE VORSTANDSPERIODE

Die Dorferneuerung in Reichertsheim startet wieder

Der neue Vorstand (von links) der Dorferneuerung: Bürgermeister Franz Stein, Christoph Riegl, Michael Kebinger, Franziska Pointvogl, Sebastian Loipfinger, zweiter Bürgermeister Hans Knollhuber und Vorsitzender Thomas Kronast
+
Der neue Vorstand (von links) der Dorferneuerung: Bürgermeister Franz Stein, Christoph Riegl, Michael Kebinger, Franziska Pointvogl, Sebastian Loipfinger, zweiter Bürgermeister Hans Knollhuber und Vorsitzender Thomas Kronast

Endlich kann es weitergehen mit der Dorferneuerung in Reichertsheim. Die Teilnehmerversammlung hat einen neuen Vorstand gewählt, der zeitnah in die inhaltliche Arbeit einsteigen wird.

Reichertsheim – Zur Versammlung hatte das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberbayern in die Grundschule nach Ramsau eingeladen. Dieser Tagungsort war notwendig, da dort die aktuell geltenden Bestimmungen zum Infektionsschutz gewährleistet werden konnten. Diese waren auch der Grund, warum die Versammlung, wie berichtet, bereits mehrmals verschoben werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren: Reichertsheimer Maurer hilft im Flutgebiet von Ahrweiler auf seine Art

Diesmal klappte und es erschienen 34 Bürgerinnen und Bürger von Reichertsheim zur Wahlversammlung, von denen 22 als Grundeigentümer stimmberechtigt waren. Über 100 waren eingeladen worden. Als Versammlungsleiter fungierte Axel Brück vom ALE Oberbayern.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft setzt sich aus sechs Personen sowie deren Stellvertretungen zusammen. Vier der sechs Mitglieder werden von der Teilnehmerversammlung gewählt. Ein Mitglied wird vom ALE Oberbayern als Vorstandsvorsitzender bestellt, ein weiterer Vertreter wird von der Gemeinde Reichertsheim benannt.

Die Vorstandsmitglieder wurden in einem Wahlgang gewählt, die Stellvertreter anschließend in einem zweiten.

Als Vorstandsmitglieder stellten sich sechs Personen zur Verfügung, gewählt wurden Michael Kebinger, Christoph Riegl, Sebastian Loipfinger und Franziska Pointvogl. Aus den sechs Bewerbern des zweiten Wahlgangs gingen Hanni Vaas, Sandra Radlmeier, Benedikt Lindlmeier und Ernst Grundner als Stellvertreter hervor.

Die Gemeinde Reichertsheim wird durch Bürgermeister Franz Stein vertreten, sein Stellvertreter ist der Zweite Bürgermeister Hans Knollhuber. Technischer Amtsrat Thomas Kronast ist weiterhin der vom ALE Oberbayern bestellte Vorsitzende des Vorstands.

Dorfsaal eines von vielen Themen

Bürgermeister Stein bedankte sich beim bisherigen Vorstand und bei allen, die sich schon im Projekt „Dorferneuerung“ eingebracht haben. Er bat auch um rege Beteiligung der Bevölkerung an den weiteren Planungen. Sie werden sich dem gesamten Ort Reichertsheim widmen, wo die angedachte Entwicklung eines Dorfsaals nur eins von vielen Themen sein wird. Die inhaltliche Arbeit startet nun – mit dem ersten Treffen des Vorstands. Generelles Ziel ist die infrastrukturelle Stärkung ländlicher Gemeinden wie Reichertsheim. Von den Programmen der Dorferneuerung profitieren auch private Grundeigentümer.re/duc

Mehr zum Thema

Kommentare