LESERFORUM

Die Burgau istvöllig abgehängt

Zu den Berichten „Edeka Schmidmüller gibt auf“ und „REWE prüft Standort in der Burgau“ (Lokalteil):

Die Burgau ist von Wasserburg beim Einkauf von Lebensmitteln völlig abgehängt. Seit 18 Monaten wird am ehemaligen Edeka-Markt gebaut, ein Ende unbekannt. Es gibt so viele ältere Bürger, die teilweise kein Auto mehr besitzen und gerne einkaufen möchten. Früher gab es in der Burgau einen Bäcker, einen Lebensmittelladen, einen Metzger (Köbinger Berg). Nichts gibt es mehr. Für alles muss man nach Edling oder ins Burgerfeld fahren. Ist das umweltfreundlich? Der Bürgermeister wohnt in Burgerfeld. Er kann sich vermutlich nicht vorstellen, dass man nicht einkaufen kann. Etwas Positives gibt es: Es steht bald die neue Polizei, was auch notwendig war. Auf alle Fälle wohnen wir dann sicher in der Burgau. Ich bin jetzt 72 Jahre alt. Ob ich es noch erlebe, dass ein Lebensmittelgeschäft vielleicht auch mit Poststelle noch eröffnet wird?

Anita Koppenhagen

Wasserburg

Kommentare