Im Lockdown

Der WFV bietet „Wasserburg liefert“

Die Läden in Wasserburg haben wegen des Lockdowns zu. Doch der Einzelhandel im Ort liefert Bestellungen aus.
+
Die Läden in Wasserburg haben wegen des Lockdowns zu. Doch der Einzelhandel im Ort liefert Bestellungen aus.
  • Andrea Klemm
    vonAndrea Klemm
    schließen

Der Wasserburger Einzelhandel und der Wirtschafts-Förderungs-Verband reagieren auf die Schließung der Geschäfte wegen des neuerlichen Lockdowns. Wie im Frühjahr, so stellen auch diesmal viele Händler auf die kostenlose Warenlieferung nach Hause um.

Wasserburg – Der Wirtschaftsförderungsverband weist seine Mitglieder auf die Aktion „Wasserburg liefert“ hin, die es bereits im ersten Lockdown im Frühjahr gab. Auf der Website des Verbandes können die Unternehmen ihre Angebote aufnehmen lassen. Dazu genüge eine eMail an info@wfv-wasserburg.de mit Namen, Angebot, Telefonnummer, zeitlicher Erreichbarkeit und Daten zur Online-Präsenz. So will der WFV den Geschäftsleuten helfen, erklärt Moritz Hasselt, Erster Vorsitzender.

Die Bürger können unter www.wfv-wasserburg.de im heimischen Einzelhandel bestellen und sich beliefern lassen. Die Liste wird täglich aktualisiert. Die Postfiliale von Stefan Gartner bietet den Ladeninhabern den besonderen Service an, Frachtsendungen für dringende Onlinebestellungen vor Heiligabend am Hintereingang aufzugeben. „Wir bieten eine Schnellannahme an, die Zufahrt erfolgt über die Überfuhrstraße, dort kann man unter einem Vordach ausladen und spart sich die Zeit des Anstehens“, sagt Gartner.

Kommentare