NACHRUF

Der Wasserburger Sportsmann Peter Haas ist im Alter von 68 Jahren verstorben

Peter Haas war in Wasserburg vor allem als Sportsmann bekannt. Nun ist er verstorben.
+
Peter Haas war in Wasserburg vor allem als Sportsmann bekannt. Nun ist er verstorben.
  • Winfried Weithofer
    vonWinfried Weithofer
    schließen

Er war ein echter Wasserburger: Die meiste Zeit seines Lebens hat Peter Haas in der Stadt am Inn verbracht. Nun ist er gestorben. Beim TSV war er aus der Tischtennisabteilung nicht wegzudenken.

Wasserburg – Hier ist er am 11. März 1952 zur Welt gekommen, hat Grundschule sowie Gymnasium besucht. Studiert hat Haas in München und zuletzt war er dort auch beschäftigt.

50 Jahre lang war er Mitglied der Tischtennisabteilung des TSV 1880 Wasserburg und als Aktiver hat er stets mit viel Herzblut am Spielbetrieb teilgenommen. In den 90-er Jahren war er Leiter der Tischtennisabteilung, viele Jahre war er außerdem als Jugendleiter tätig. An den jährlich stattfindenden Stadtmeisterschaften nahm er dutzende Male teil. Der heutige Abteilungsleiter für Tischtennis, Franz Amann, schreibt über ihn: „Peter war ein Mensch, der neben dem Sport das Gesellige schätzte. So war er bei allen Tages- und Wochenausflügen der Abteilung der letzten Jahrzehnte dabei.“

+++ Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite ++++

Peter Haas war in der Stadtkapelle engagiert

In der Stadtkapelle war Haas ebenfalls engagiert: 25 Jahre spielte er Tuba, musste allerdings aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Seine Frau Annemarie berichtet: „Er war ein großer Beethoven-Fan und ein wenig wie dessen Musik: temperamentvoll, manchmal ein bisschen laut.“ Er habe sehr gerne gelacht, sei freundlich, scharfsinnig, zuverlässig und sozial gewesen. „Seine Vereinskameraden sind ihm stets zur Seite gestanden, wenn er sie gebraucht hat“, erinnert sie sich.

Lesen Sie auch:

Griesstätt: Gedenken an Hans Fellermeier – engagierter Baumeister seiner Wahlheimat

Zwei Kinder hat das Ehepaar, das 1986 geheiratet hat, großgezogen: Sandra und Peter Michael. Die Tochter kam 2011 bei einem Verkehrsunfall ums Leben. 2015 begann sein Ruhestand. Wobei Haas am liebsten im Garten saß oder spazierenging. Die Berge liebte er über alles. In den letzten Jahren ließen seine Kräfte erkennbar nach. Seine Frau schreibt: „Er hat aber ein zufriedenes und erfülltes Leben führen können.“

Mehr zum Thema

Kommentare