Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


GEMEINDERAT ROTT

Der Vogelbergweg in Rott wird aufgewertet

Steil, aber kurz: der Vogelbergweg in Rott.
+
Steil, aber kurz: der Vogelbergweg in Rott.

Der Vogelbergweg in Rott ist für Fußgänger der steilste, aber auch kürzeste Weg vom Ortszentrum zur Innstraße. Jetzt war diese Verbindung Thema in der Gemeinderatssitzung. Es ging um die Widmung.

Rott – Die Strecke verläuft auf 400 Metern vom Gartenweg über geteerte und ungeteerte Flächen überwiegend auf Privatgrund, bisher ohne Widmung. Das bedeutete für die Anwohner, dass sie auch Straßenbaulastträger waren.

Als Straßenbaulast bezeichnet man sämtliche mit dem Bau, der Unterhaltung und dem Betrieb von Straßen und Wegen zusammenhängenden Aufgaben und Pflichten.

Gemeinde übernimmt in Zukunft Unterhalt und Betrieb

Durch die Widmung zum beschränkt öffentlichen Weg werden eine öffentliche Verkehrsfläche und ein Recht auf Gemeingebrauch entstehen. Der Straßenbaulastträger ist nun die Gemeinde. Als Widmungsbeschränkung wird eingetragen: „Fußgängerverkehr und Anlieger frei“.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Auf die Frage von Gemeinderat Marinus Schaber (BfR), ob eine gewisse Breite festgelegt und rechtlich gesichert sei, antwortete Bürgermeister Daniel Wendrock (parteilos), es gelte hier eine Mindestbreite und eine Widmung ersetze die Grunddienstbarkeit.

Der Gemeinderat Rott entschied sich einstimmig dafür, die Verwaltung zu beauftragen, jetzt das Widmungsverfahren durchzuführen.

Kommentare