„Der Segen Gottes möge dich umarmen“ – Erstkommunion in Schnaitsee

-
+
-

„Der Segen Gottes möchte dich umarmen, egal wohin dich deine Wege führen“.

Diese Liedzeile stellte Pfarrer Georg Schinagl beim Gottesdienst zur Erstkommunion in Schnaitsee heraus. Nach dem Einzug in die geschmückte Pfarrkirche empfingen der Pfarrer und Diakon Konrad Maier die vier Mädchen und vier Buben am Altar: „Jetzt ist dieser große Tag endlich da. Die Sonne lacht vom Himmel und gibt ihren Segen dazu. Selbst Corona kann euch und uns die Freude über diesen Tag nicht nehmen.“ Der Pfarrer betonte: „Ihr bekommt heute das schönste und wertvollste Geschenk. Dieses Geschenk des Himmels, der Leib Christi ist kostbarer als alle Schätze der Welt.“Er forderte die Kinder auf: „Lasst euch von Jesus einladen, nicht nur heute, sondern immer wieder.“ In der Kirche gestalteten die Erstkommunikanten den Festgottesdienst selber tatkräftig mit. Die Kommunioneltern erhielten ein kleines Geschenk für ihre Bemühungen im Vorfeld, die durch die Corona-Pandemie aufwendiger als sonst waren. Nach dem Segen stellten sich die Kommunionkinder (hinten von links) Sebastian Stöger, Lorenz Müller, Emanuel Gugenberger, Andreas Stöber, sowie (vorne von links) Romy Hungerhuber , Anna Mitter, Lea Simon und Lena Heinrich mit Pfarrer Georg Schinagl (rechts) und Diakon Konrad Maier (links) zum Erinnerungsfoto. Unterforsthuber

Kommentare