So sieht es auf der Baustelle aus

Dem Himmel nah auf dem Dach von St. Jakob in Wasserburg

Wieder geöffnet: das Eisentor im Eingang.
1 von 9
Wieder geöffnet: das Eisentor im Eingang.
99 Stufen geht es hoch, auch über uralte, ausgetretene Holzleitern.
2 von 9
99 Stufen geht es hoch, auch über uralte, ausgetretene Holzleitern.
Klettert wie ein Eichhörnchen: Stadtpfarrer Bruno Bibinger ist schwindelfrei.
3 von 9
Klettert wie ein Eichhörnchen: Stadtpfarrer Bruno Bibinger ist schwindelfrei.
Betriebsbereit: das alte Uhrwerk des Glockenturms.
4 von 9
Betriebsbereit: das alte Uhrwerk des Glockenturms.
Der Bauherr: Hans von Burghausen.
5 von 9
Der Bauherr: Hans von Burghausen.
Der Kirchenpatron.
6 von 9
Der Kirchenpatron.
Die 14 Nothelfer haben einen neuen Platz gefunden.
7 von 9
Die 14 Nothelfer haben einen neuen Platz gefunden.
Der Kapitelsaal.
8 von 9
Der Kapitelsaal.
Kann es nicht lassen: Bruno Bibinger lässt die Glocke kurz anschlagen.
9 von 9
Kann es nicht lassen: Bruno Bibinger lässt die Glocke kurz anschlagen.

60 Meter über der Stadt wird gerade das Dach des Kirchenschiffs von St. Jakob saniert. Die Wasserburger Zeitung hat sich bei einem Besuch auf der Baustelle umsehen dürfen.

Rubriklistenbild: © cat

Kommentare