Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Urlaubspläne werden geschmiedet

Das Reisefieber steigt: Wasserburger sehnen sich nach Wärme

Jutta Mauritz vom TUI-Reisebüro in Wasserburg ist optimistisch.
+
Jutta Mauritz vom TUI-Reisebüro in Wasserburg ist optimistisch.
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen

Nach einem langen Winter sehnen sich die Menschen wieder nach einem Platz an der Sonne – der Februar ist der Monat, in dem oft konkrete Urlaubspläne geschmiedet werden. Auch in Wasserburg.

Wasserburg – Jutta Mauritz vom Tui-Reisebüro ist nach dem Einbruch der Zahlen im vergangenen Jahr optimistisch, dass es besser wird. „Die Leute wollen wegfahren, sie haben Sehnsucht nach einem unbeschwerten Urlaub. Teilweise seit zwei Jahren bleiben sie schon zu Hause. Es fällt ihnen die Decke auf den Kopf.“

Die Leute zieht es in die Ferne

Und tatsächlich: Nach ihrem ersten Eindruck geht es bei den Buchungen aufwärts. Jutta Mauritz hat die Hoffnung, auf etwa 60 Prozent der im Jahr 2019 erzielten Buchungen zu kommen. Und wohin wollen die Leute reisen? „Was eben machbar ist in Corona-Zeiten“, sagt die Reisespezialistin.

Als begehrte Reiseziele nennt sie Griechenland, Kroatien, Portugal und Italien. „Fernreisen, ein Sektor, der lange Zeit brach lag, gehen auch schon wieder“, fügt Mauritz hinzu. Bei Thailand sei aber Vorsicht geboten, dort sei keine absolute Planungssicherheit wegen Corona gegeben.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Optimistisch zur bevorstehenden Reisesaison äußerte sich auf Anfrage der Wasserburger Zeitung auch Waltraud Hangl vom Reisebüro Sonnenklar.TV, das eine Filiale in Wasserburg betreibt. „Die Stimmungslage bei uns ist sehr gut, wir merken, die Leute planen Urlaub, und zwar nicht nur kurz- sondern auch langfristig.“ Im Vergleich zum vergangenen Jahr würden auch wieder viele Flugreisen gebucht. Die Nachfrage nach Reisen ist jedenfalls nach ihrem Eindruck zuletzt „deutlich gestiegen“.

Ziele: Kanaren, Dubai und Ägypten

Und so sei es möglich, dass die Buchungszahlen wieder die Höhe erreichen, wie sie vor Corona üblich gewesen seien. Als aktuell beliebte Reiseziele nennt Hangl die Dominikanische Republik und die Kanaren, aber auch Dubai und Ägypten. Als Geheimtipp hat sie den Oman im Angebot. In Europa seien Griechenland, Kroatien und die Balearen begehrt. Grob überschlagen kostet nach ihren Angaben eine Woche im Hotel „all inclusive“ für eine vierköpfige Familie zwischen 3000 und 3500 Euro – nach der langen Urlaubsdurststrecke offenbar für viele wieder drin.

Kommentare