Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tolle Resonanz

Das Herbstkonzert der Stadtkapelle Wasserburg ist schon ausverkauft

Konzentriert auf die Noten: So wie aus diesem Foto aus der Vor-Corona-Zeit hofft die Stadtkapelle, sich am Samstag wieder ihrem Publikum präsentieren zu können..
+
Konzentriert auf die Noten: So wie aus diesem Foto aus der Vor-Corona-Zeit hofft die Stadtkapelle, sich am Samstag wieder ihrem Publikum präsentieren zu können..

Wie nehmen die Wasserburger das erste Konzertangebot der Stadtkapelle nach der Corona-Zwangspause an? Das war die bange Frage, als der Verein sich entschloss, die Veranstaltung zu wagen. Der Mut hat sich als richtig erwiesen: Alle 300 Karten sind verkauft.

Wasserburg – Keine Karten gibt es mehr für das Herbstkonzert der Stadtkapelle am kommenden Samstag um 20 Uhr in der Badria-Halle. Alle der coronabedingt gut 300 Plätze konnten verkauft werden. Die Abstandsregeln der Sitzplätze werden eingehalten.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

„Der neue online-Ticketverkauf hat sich bestens bewährt“, sagte Harald Däullary, beim Wasserburger Blasorchester in der Konzertorganisation unter anderem auch verantwortlich für die digitale Aufbereitung der entsprechenden Ticket-Plattform. Die Abendkasse wird deshalb vor Konzertbeginn nicht besetzt sein.

Außerdem wird zum Konzert der Stadtkapelle in der Badria-Halle für die Besucher, allerdings letztmalig, ein kostenloser Busservice der Firma Hilger-Reisen angeboten. „Das Wasserburger Busunternehmen hat im Laufe der letzten Konzertjahre ein deutlich abnehmendes Interesse am Busangebot festgestellt“, teilt der erste Vorsitzende der Stadtkapelle, Georg Machl, auf Nachfrage mit. „Außerdem bietet der ab Februar 2022 neu gestaltete halbstündige Fahrplantakt der Stadtbuslinie einen äußerst preisgünstigen Service vom Bahnhof in Reitmehring bis zum Badria an.“

3G-Regelung – keine Selbsttests

Für das Konzert gelte die 3G-Regelung, entsprechend den aktuellen staatlichen Vorgaben. Beim Einlass werde die persönlich ausgedruckte Karte abgescannt, anschließend ebenso der Geimpft-, Genesenen- oder Testnachweis. Ein Test vor Ort werde durch die Stadtkapelle nicht angeboten. Ebenso haben mitgebrachte Selbsttests keine Gültigkeit, so der Verein.

In der Badria-Halle ist Maskenpflicht, teilt die Stadtkapelle weiter. Am Platz dürfe die Maske dann abgenommen werden. Ausdrücklich weist die Stadtkapelle darauf hin, dass im Landkreis Rosenheim seit dem 1. November nur noch die FFP2-Maske Gültigkeit hat. Eine Kontaktdatenerhebung sei derzeit nicht gefordert.

Mehr zum Thema

Kommentare