Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kulturmarathon geht weiter

Darum feiert Wasserburg den „Juhuu-li“

„Johan vom Po entdeckt Amerika“ wird Teil des Juhuu-li-Programms. Bei schönem Wetter spielt die Komödie mit Hilmar Henjes als Johan vom Po im Garten der Bar Helmut.
+
„Johan vom Po entdeckt Amerika“ wird Teil des Juhuu-li-Programms. Bei schönem Wetter spielt die Komödie mit Hilmar Henjes als Johan vom Po im Garten der Bar Helmut.

Noch mehr Kultur in Wasserburg – einen ganzen Monat lang. Das haben Theater Wasserburg, Tanzstudio Belacqua und Bar Helmut vor – und darum nennen sie das Programm „Juhuu-li“.

Wasserburg – Juhu! Es ist Sommer ohne Pandemie-Einschränkungen: So denken viele Leserinnen und Leser. So empfinden es auch das Theater Wasserburg, das Tanzstudio Belacqua und die Bar Helmut. Sie feiern deshalb gemeinsam „Juhuu-Li“, einen ganzen Monat Juli voller Kultur – zum Jubilieren halt.

„Nach all den Corona-Einschränkungen wollten wir drei einen festlichen Monat für die Wasserburger Bürger gestalten“, erzählt Alma Selma, Pressesprecherin vom Theater Wasserburg. „Und der Name der Veranstaltungsreihe Juhuu-li entstand aus der Freude daraus, endlich wieder gemeinsam einen schönen Sommer mit unseren Gästen und ganz viel Programm genießen zu dürfen“.

„Betreutes Trinken“ und „Kessel Buntes“

Los geht der „Juhuu-li“ am Samstag, 2. Juli, ab 18 Uhr in der Bar Helmut mit einem Eröffnungsabend – bei schönem Wetter draußen als Gartenfest. Am Sonntag, 3. Juli, geht es dort weiter: Das Theater Wasserburg zeigt um 21 Uhr einen Film, der während der Pandemie-Zeit, als das Theater für Publikum geschlossen war, auf Basis der Bühnenfassung von „Hoffmanns Erzählungen“ entstanden ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Jetzt doch: Wasserburg bekommt einen Kulturbiergarten

Am Freitag, 8. Juli, feiert das Theater dann mit der Produktion „Die wahre Geschichte“ Premiere. Zugrunde liegt „Die wahre Geschichte des Ah Q“ von Christoph Hein nach einer Novelle des chinesischen Schriftstellers Lu Xun.

Außerdem kommt „Johan vom Po entdeckt Amerika“ von Literaturnobelpreisträger Dario Fo am Freitag und Samstag, 22. und 23. Juli, noch einmal ins Programm – bei schönem Wetter im Garten der Bar Helmut.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Die monatliche Lesereihe „Betreutes Trinken“ unter der Leitung von Nik Mayr wird an den Donnerstagen 14. und 28. Juli als „Betreutes Juhuu-li-Trinken“ in die Bar Helmut verlegt. Zum Abschluss gibt es einen „Kessel Buntes“ mit der Theaterband, liebevoll „Feuerwehrkapelle“ genannt, am Sonntag, 31. Juli, um 20 Uhr. Das Ensemble singt ausgewählte Lieder aus Musiktheaterproduktionen der vergangenen zehn Jahre. Mehr Informationen und Kartenvorverkauf über: www.theaterwasserburg.de.

„Tanzen lassen“

Auch die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Tanzstudio Belacqua zeigen sich im Juli öffentlich: „Tanzen lassen“ heißen die Tage der offenen Tür, an denen die Lehrkräfte mit ihren Kursteilnehmern im Rahmen von choreografierten Märchen-Themen Einblicke in das derzeitige Training gewähren. Die Vorführungen der einzelnen Gruppen am Samstag, 16. Juli, sowie am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Juli, jeweils ab 11 Uhr, sind zeitlich gestaffelt. Der Eintritt ist frei. Anmeldung und nähere Informationen über: www.tanzstudio-belacqua.de.

Lesen Sie auch: Ein ganz besonderes Festival in Wasserburg: Zwei Tage „Musik macht Mut“ in der Hofstatt

Zu allen Programmpunkten hat jeweils auch die Bar Helmut geöffnet und bietet immer etwas Spezielles an: zu den Vorstellungen des Tanzstudios bereits ab 10.30 Uhr, zu den Vorstellungen des Theaters ab 18 Uhr.

Außerdem wird hier gefeiert: zum Beispiel bei den Frischluftfesten am Samstag, 9. Juli, und Donnerstag, 21. Juli, sowie mit der Tanzbude Elektra am Freitag, 15. Juli. Wer selbst ans Mikrofon möchte, kann das beim Karaoke-Abend am Samstag, 16. Juli, oder beim „Open Mic“ am Sonntag, 17. Juli, tun.

Mehr zum Thema

Kommentare