Corona: weiter steigende Zahlen in den Landkreisen

Mühldorf/Erding. – Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf gibt es vier neue bestätigte Corona-Fälle (Stand: 31. März 2020, 15 Uhr).

Dabei handelt es sich nach Angaben des Landratsamtes um vier Erwachsene über 60 Jahre, davon werden zwei Personen stationär behandelt. Ein 90-jähriger Mann und eine 80-jährige Frau, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind verstorben. Insgesamt liegen damit im Landkreis Mühldorf aktuell 161 bestätigte Fälle vor, 34 davon werden stationär behandelt.

Für die Klinik Mühldorf, welche als Corona-Zentrum für die Landkreise Altötting und Mühldorf festgelegt wurde, ergeben sich zum Stichdatum folgende Zahlen: Stationäre Corona-Verdachtsfälle: 60, stationäre Corona-Positivfälle: 75, davon intensivpflichtige Corona-Patienten: 18.

Seit gestern ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding um 15 Fälle angewachsen. Die derzeitige Zahl an bestätigten Fällen: 327. Die Verdopplungszeit liegt aktuell bei über sechs Tagen, sinkt also weiter – dem Ziel von mindestens zehn Tagen kommt der Landkreis Tag für Tag ein wenig näher. Im Klinikum Landkreis Erding liegen nach Angaben des Landkreises derzeit 26 Covid-19-Patienten; 17 werden auf der Isolierstation behandelt, neun auf der Intensiv-Isolierstation, sieben werden beatmet. Am Wochenende war der erste Patient im Landkreis Erding verstorben.

Kommentare