ZUR PANDEMIE-LAGE

Corona-Status in den Landkreisen Mühldorf/Erding

Mühldorf/Erding. – Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf gibt es vier neue bestätigte Corona-Fälle.

Dabei handelt es sich um eine Person mit einem Alter von über 60 Jahren und um drei Erwachsene in der Altersgruppe bis einschließlich 60 Jahre. Eine 77-jährige, die mit dem Coronavirus infiziert war, ist verstorben. Insgesamt liegen damit im Landkreis Mühldorf aktuell 285 bestätigte Fälle vor, 44 davon werden stationär behandelt. Für die Klinik Mühldorf, welche als Corona-Zentrum für die Landkreise Altötting und Mühldorf festgelegt wurde, ergeben sich zum Stichdatum von gestern Mittag folgende Zahlen: Stationäre Corona-Verdachtsfälle: 45, stationäre Corona-Positivfälle: 97, davon intensivpflichtige Corona-Patienten: zwölf, entlassene Corona-Patienten: acht.

Seit Sonntag ist die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding von 420 auf 424 Fälle angewachsen; die Verdopplungsrate ist damit im Vergleich zu Anfang März deutlich gesunken und liegt im Landkreis inzwischen bei mehr als elf Tagen. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 27 Covid-19-Patienten; 20 werden auf der Isolierstation behandelt, sieben auf der Intensiv-Isolierstation, alle werden beatmet. Die Zahl der Verstorbenen aus dem Landkreis ist von drei auf fünf gestiegen. Die beiden neuen Fälle sind im Klinikum Landkreis Erding beziehungsweise im Klinikum Ingolstadt verstorben. Inzwischen gelten 118 Personen als genesen.

Kommentare