Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sonderaktion

Erst Corona-Spritze, dann gratis Fußball: Neue Impf-Idee in Wasserburg

Der TSV Wasserburg wirbt mit dieser von Robert Zeislmeier gestellten mobilen Werbeplattform für die Sonderimpfaktion in Wasserburg.
+
Der TSV Wasserburg wirbt mit dieser von Robert Zeislmeier gestellten mobilen Werbeplattform für die Sonderimpfaktion in Wasserburg.
  • Heike Duczek
    VonHeike Duczek
    schließen

Erst zur Spritze, dann ins Stadion, um die Löwen anzufeuern: Die Wasserburger Fußballer, die seit März eine Corona-Teststation im Vereinsheim betreiben, bieten jetzt auf dem Gelände auch eine Sonderimpfaktion an.

Wasserburg –Die Impfaktion geht auf eine Initiative der Fußballer zurück. Die Löwen werden von aktiven Fans und Förderern wie Heike Maas, bei der die organisatorischen Fäden zusammenlaufen, wie Robert und Adrian Zeislmeier sowie Stadionsprecher Witgar Neumaier und Vereinswirtin Barbara Neumaier unterstützt.

Wer sich impfen lässt, darf umsonst ins Stadion

„Eine echt coole Aktion“ nennt Löwe Hannes Hain die Kooperation von Landkreis Rosenheim, TSV und Privatpersonen. Gemeinsam stemmen sie einen Sonderimpftag am Fußballplatz – und an einem ganz besonderen Termin: Am Samstag, 18. September, treten die Löwen in der Bayernliga im Altstadtstadion gegen Ismaning an – „ein Topspiel“, wie Hain erklärt. Wer sich impfen lässt, hat freien Eintritt, verspricht er. Die Karte kostet 8,50 Euro.

Engagement in schwierigen Zeiten

Hain findet das Engagement der Fußballer auch angesichts der angespannten sportlichen Lage lobenswert. Die Löwen befinden sich in einer „harte Phase“. Sie müssen fast jeden dritten Tag spielen, weil englische Wochen sind. „Da ist mächtig Druck auf dem Kessel“, bringt Hain die Stimmung auf den Punkt.

Trotzdem stecken die Fußballer auch beim gesellschaftlichen Engagement nicht zurück und haben sich auf Initiative von Abteilungsleiter Kevin Klammer für einen Sonderimpftag in Wasserburg stark gemacht. Er findet am Samstag, 18. September, von 10 bis 16 Uhr im Vereinsheim des TSV Wasserburg, Landwehrstraße 6, statt. Hier macht der mobile Bus unter dem Carport Station.

Zwei Impfstoffe im Angebot

Geimpft wird nach Angaben des Landkreises Rosenheim zum einen mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson, der für Personen ab 18 Jahren zugelassen ist und vorrangig für Personen ab 60 Jahren verwendet werden soll. Hierbei sei nur eine Impfung erforderlich. Darüber hinaus steht nach Informationen des Landratsamtes auch das Vakzin von Biontech/Pfizer für Personen ab zwölf Jahren zur Verfügung, hierbei seien zwei Impfungen notwendig.

Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können in Begleitung eines einwilligungsbefugten Sorgeberechtigten geimpft werden, betont das Landratsamt. Eine Terminvereinbarung für die Sonderimpfaktion sei nicht notwendig.

Kommentare