Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ZIEL PRÄSENZUNTERRICHT

Luftreiniger? Schulverband Rechtmehring-Maitenbeth prüft Kauf

Bringen sie wirklich das, was sie versprechen? Auch der Schulverband Rechtmehring-Maitenbeth ist sich noch nicht sicher.
+
Bringen sie wirklich das, was sie versprechen? Auch der Schulverband Rechtmehring-Maitenbeth ist sich noch nicht sicher.
  • VonFranz Manzinger
    schließen

Sollen Luftreinigungsgeräte angeschafft werden und wenn ja, welche? Diese Überlegung war das Hauptthema der Schulverbandssitzung der Gemeinden Rechtmehring und Maitenbeth. Die Mitglieder hoffen auf baldige Klarheit.

Rechtmehring/Maitenbeth – Sollen Luftreinigungsgeräte angeschafft werden und wenn ja, welche? Diese Überlegung war das Hauptthema der Schulverbandssitzung der Gemeinden Rechtmehring und Maitenbeth.

Mobile und dezentrale Lüftungsanlagen werden bei einer Beantragung bis 31. Dezember mit 1750 Euro pro förderfähigem Raum staatlich bezuschusst. Wie im Gremium deutlich wurde, schwanken bei den mobilen Geräten die Kosten allerdings stark zwischen 1500 und 3800 Euro. Zudem fällt das Lüften durch Öffnen der Fenster trotz der Geräte nicht weg.

Kritik an der „dürftigen“ Datenlage

In der Sitzung wurde deshalb ebenfalls eine Anschaffung von zentralen Lüftungsanlagen diskutiert. Die Kosten dafür sind jedoch immens und die Lieferzeit wäre frühestens Anfang 2022. Außerdem, so wurde in der Sitzung deutlich, ist die Datenlag e zum Sinn und Nutzen solcher Anlagen dürftig. Es existierten vielerlei Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Thema war auch die nötige aufwendige Wartung und die Lärmbelastung mit bis zu 40 Dezibel. Zum Vergleich: Ein leiser Beamer verursacht etwa 25 Dezibel. Sinnvoller wären stationäre Geräte, so das Schulverbandsgremium, dem neben den beiden Bürgermeistern Sebastian Linner und Thomas Stark jeweils Susanne Spätt für Rechtmehring und Christian Stoiber für Maitenbeth angehören.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Die Versammlung beschloss, sich hier kompetente Unterstützung zu holen. Vom Ingenieurbüro für Haustechnik und Energieberatung Bernd Achterling aus Maitenbeth werden sich die beiden Bürgermeister beraten lassen. Ziel ist, vor Ende der Ferien eine weitere Schulverbandssitzung abzuhalten, die dann hoffentlich Klarheit bringen soll.

Bisher keine Infektion in den Schulhäusern

Bisher gab es keinen Fall von Ansteckung in den beiden Schulhäusern. Der Elternbeirat würde aber die Beschaffung solcher Geräte begrüßen, damit nicht die fehlenden Luftreinigungsgeräte ein Hinderungsgrund für den Präsenzunterricht werden könnten. Wobei auch mit diesen Geräten ein Präsenzunterricht nicht garantiert sei.

Die kommissarische Schulleitung und die Lehrerschaft erwähnten, dass das Lüften weitgehend unproblematisch gelaufen sei.

Mehr zum Thema

Kommentare