Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Persönlicher Einsatz in Pandemiebewältigung

Heike Maas organisiert Sonderimpftermin im Wasserburger Pfarrheim

Heike Maas hat den Sonderimpftermin organisiert.
+
Heike Maas hat den Sonderimpftermin organisiert.
  • Heike Duczek
    VonHeike Duczek
    schließen

Im Sportheim gab es sie schon, sogar in der Diskothek und im Fitnessstudio: Jetzt wird die Spritze auch im Pfarrheim gesetzt – bei einem Sonderimpftermin am Mittwoch, 2. Februar, von 14 bis 21 Uhr in St. Konrad. Organisatorin ist die Wasserburgerin Heike Maas.

Wasserburg – Die Fraktionsvorsitzende von CSU-Wasserburger Block-Freie Wähler im Stadtrat legt Wert auf die Feststellung, die Sonderimpfaktion als Privatperson organisiert zu haben. „Ich stehe hinter dem Impfen“, sagt Heike Maas, „das ist für mich ein wichtiger Schritt, damit wir zurückkommen in ein normales Leben.“ Sie wolle mit der Organisation des Impftages mithelfen, dass diese Rückkehr in die Normalität endlich gelinge.

Lesen Sie auch: Jetzt gibt es in Wasserburg die Corona-Impfung sogar in der Diskothek

Dabei bekam Heike Maas Unterstützung von Stadtpfarrer Bruno Bibinger, der das Pfarrheim St. Konrad als Räumlichkeit zur Verfügung stellt. Der Eingang erfolgt über die Brunhuber Straße, der Zugang ist laut Heike Maas barrierefrei. Vor der Tür gibt es eine Stadtbushaltestelle.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Das Pfarrheim St. Konrad bietet die Räumlichkeit.

Ein idealer Ort für einen Sonderimpftermin, findet Heike Maas, denn hier könne aufgrund der großzügigen Räumlichkeiten im Warmen und Trockenen auf die Spritze gewartet werden. Längere Zeiten des Anstehens sollen laut Heike Maas durch die Ausgabe von Platzkarten verhindert werden. Eine Anmeldung sei nicht notwendig.

++Aktuelle Nachrichten und Artikelrund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Im Einsatz seien sogar zwei Teams des Impfzentrums Rosenheim. Sie könnten etwa 200 Impfungen durchführen. Die Zeitspanne am 2. Februar von 14 bis 21 Uhr ermögliche auch Familien und Berufstätigen die Teilnahme. „Einfach vorbeikommen, alle sind willkommen“, sagt Heike Maas.

Verimpft werden laut der Organisatorin Biontech-Pfizer und Moderna. Die Zusammenarbeit mit dem Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim hat nach Erfahrungen von Heike Maas sehr gut geklappt. „Es ging flott und zügig voran“, freut sie sich.

Mehr zum Thema

Kommentare