CO2-Sensoren signalisieren im Kindergarten Rechtmehring: Lüften!

Der Kindergarten Rechtmehring wird mit CO2-Sensoren ausgestattet.
+
Der Kindergarten Rechtmehring wird mit CO2-Sensoren ausgestattet.

Corona fordert auch die Kitas: Rechtmehring reagiert mit der Anschaffung von Sensoren, die anzeigen, wenn gelüftet werden muss.

Von Franz Manzinger

Rechtmehring – Der Kindergarten in Rechtmehring bekommt CO2-Sensoren. Diese werden ein optisches oder akustisches Signal geben, wenn ein bestimmter CO2-Gehalt überschritten ist. Das Personal ist dann angehalten, zu lüften. Im Gegensatz zur Schule gibt es keinen Gong nach jeder Stunde, der anzeigt, wann zu lüften ist. Kinderhausleiterin Veronika Fluhrer erläuterte die Details im Gemeinderat. Das Gremium beschloss einstimmig, dass für die fünf Gruppenräume jeweils ein Sensor angeschafft wird.

Das könnte Sie auch interessieren: Umbau eines Stallgebäudes in Rechtmehring: Dritter Anlauf, keine Entscheidung

Ein Gerät kostet 130 bis 150 Euro. Bürgermeister Sebastian Linner zeigte sich grundsätzlich wenig begeistert, aber die Anschaffung wird fast komplett durch Zuschüsse gedeckt.

Kommentare