Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aufbau durch den Bauhof

Bundestagswahl 2021: In Wasserburg startet die Plakatierung

Steht jetzt am Dobl: eine Plakatwand für die Bundestagswerbung.
+
Steht jetzt am Dobl: eine Plakatwand für die Bundestagswerbung.

Zwölf Standorte gibt es in Wasserburg, Attel und Reitmehring, an denen die Parteien ihre Bundestagswahlplakate aufhängen dürfen. Ohne das Ordnungsamt geht das Ganze nicht.

Wasserburg – Diese Plakatwand für die Bundestagswahl hat in dieser Woche der städtische Bauhof in der Siedlung am Dobl aufgebaut. Claudia Schaber, Leiterin des Ordnungsamts, hat dafür zwölf Standorte genehmigt, in der Stadt selbst, aber auch in Attel und Reitmehring.

„Die sind alle gut verteilt, und wir haben schon die ersten Anfragen der Parteien erhalten.“

Lesen Sie auch: So hoch ist das Gehalt von Angela Merkel als Bundeskanzlerin

Die Plakate sollen nach Schabers Auskunft möglichst nicht aus Plastik sein: „Das wird nicht gern gesehen in Wasserburg“, sagt sie. Die Amtsleiterin geht davon aus, dass die Parteien sich wie in der Vergangenheit fair gegenüber der politischen Konkurrenz verhalten, also nicht übertrieben Platz auf den Gestellen beanspruchen. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare