Bürgernetzwerk: Hilfe in Coronakrise

Amerang – Das Bürgernetzwerk ruft zu Solidarität auf.

Durch die Einschränkungen seien besonders die kleineren, inhabergeführten Geschäfte und Gaststätten hart betroffen. „Bitte zeigt euch solidarisch und unterstützt aktiv unsere Geschäftsleute vor Ort, wandert nicht ins Internet ab, sondern kauft vor Ort, was es vor Ort gibt. Viele Geschäfte bieten Lieferservice, die Gastronomie richtet sich auf Abhol-Essen ein. Kontakte und Telefonnummern gibt es unter www.hundert-prozent-amerang.de“, sagt der Vorsitzende des Ameranger Bürgernetzwerks, Tilo Teoly. Das Bürgernetzwerk helfe auch bei Einkäufen für ältere Menschen und ist erreichbar per E-Mail unter kontakt@buergernetzwerk-amerang.de oder unter Telefon 01 76/99 42 48 66. Auf dem Anrufbeantworter kann man eine Rückrufbitte hinterlassen. „Im Bürgernetzwerk wollen wir auch denjenigen beistehen, die sich sozial isoliert fühlen oder sich einfach telefonisch austauschen wollen. Hier sind verschiedene Angebote denkbar“, sagt Teoly. Als Beispiele nennt er einen regelmäßigen Telefon-Ratsch oder telefonisches Vorlesen. Die Jahresversammlung ist vertagt.

Kommentare