Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Umleitung an der B 15 bei Rott

Bürgermeister Wendrock aus Rott mahnt Autofahrer: „Passt auf die Schulanfänger auf.“

Die Bauarbeiten an der B 15 haben die Lengdorfer Kurve erreicht und nehmen jetzt noch einmal Fahrt auf.
+
Die Bauarbeiten an der B 15 haben die Lengdorfer Kurve erreicht und nehmen jetzt noch einmal Fahrt auf.
  • Petra Maier
    VonPetra Maier
    schließen

Die Bauarbeiten an der B 15 nehmen Fahrt auf. Bürgermeister Daniel Wendrock mahnt die Autofahrer zu besonderer Vorsicht im Umleitungsverkehr. Ab dem 27. September rechnet er mit noch mehr Beeinträchtigungen. Dann wird auch zwischen der Abzweigung zum Gewerbegebiet Eckfeld und der Griesstätter Kreuzung gebaut.

Rott – Die Bauarbeiten an der B15 nehmen noch einmal Fahrt auf: Wegen des Umleitungsverkehrs durch die Gemeinde ist die Verkehrslage in Rott seit Wochen angespannt. Jetzt war Schulbeginn und ab dem 27. September wird es in Rott womöglich zu verstärkten Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kommen, fürchtet Bürgermeister Daniel Wendrock. Er stellt sich schützend vor die jüngsten Bürger seiner Gemeinde und fordert die Autofahrer auf, „ihr Fahrverhalten angesichts der ersten Schulwochen nochmals anzupassen und größtmögliche Vorsicht im Hinblick auf die Schüler walten zu lassen.“

Lesen Sie auch: Bundestagswahl: Briefwahlunterlagen in Rott und Ramerberg verschollen

Besonderer Dank an Schulweghelferinnen

Gerade jetzt komme auch den Schulweghelferinnen und Schulweghelfern wieder einmal eine herausragende Rolle zu, macht er deutlich. „Ihnen gilt mein herzlicher Dank für ihren Einsatz“, so Wendrock. Die Polizei Wasserburg habe er nochmals um verstärkte Kontrollen gebeten. Gleichzeitig erwarte man vom Staatlichen Bauamt, dass es zu keinen Zeitverzögerungen hinsichtlich der geplanten Wiedereröffnung der Bundesstraße kommen wird. Diese ist derzeit für den 11. Oktober geplant. Hintergrund dieser Forderung sind die jüngsten Pläne des Staatlichen Bauamtes nunmehr auch den Bereich zwischen der Abzweigung zum Gewerbegebiet Eckfeld und der Griesstätter Kreuzung in die Sanierungsarbeiten mit einzubeziehen – vom 27. September bis zum 8. Oktober. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bestätigte auf Nachfrage unserer Zeitung, dass im Bereich der Einmündung B15/St2079 (Am Eckfeld) und der Einmündung B15/St2079 (Griesstätter Kreuzung) eine Sanierung der Deckschicht geplant ist.

Grund: schadhafte Fahrbahndecke

Grund für diese „zusätzliche Maßnahme“ sei die schadhafte Fahrbahndecke an dieser Stelle. Durch ihr hohes Alter und die starke Inanspruchnahme durch ständige Verkehrsbelastung sei hier Erneuerungsbedarf, erklärte Pressesprecherin Ursula Lampe. Der große Vorteil der zusätzlichen Asphaltierung sei, so führt sie weiter aus, dass dadurch keine erneute Vollsperrung der B15 in den nächsten Jahren im Bereich Rott nötig sein werde. Außerdem könne die kleine Zusatzbaustelle jetzt relativ schnell abgearbeitet werden, da ja bereits alle notwendigen Maschinen vor Ort seien. -

8. Oktober soll der letzte Bautag sein

An der endgültigen Freigabe der Großbaustelle wird dieses eingeschobene Bauintermezzo auch nichts ändern – so scheint es jedenfalls momentan. Lampe bestätigt: „Wir haben momentan den 8. Oktober als letzten Bautag im Kalender stehen.“

Lesen Sie auch: „Wer Schilder und Absperrungen nicht beachten kann, dem ist kaum mehr zu helfen“

Umfahrung ab 27. September

Ab dem 27. September gilt wieder eine neue Umleitungsregelung für den Bereich Rott: Wer von Norden Richtung Rosenheim fahren will, nutzt die Strecke über Griesstätt nach Rosenheim, bittet das Staatliche Bauamt. Wer von Rosenheim Richtung Norden will, fährt als Autofahrer über die B15 nach Rott und von dort über die RO 41 weiter nach Pfaffing bis zur B304. Fahrzeuge, die niedriger als 3,30 Meter sind, können auch in Bichl über die RO 43 zurück auf die B15 gelangen.

Der LKW–Verkehr von Süden nach Norden wird über Ostermünchen und Rott weiter nach Pfaffing auf die B304 umgeleitet.

Kommentare