Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bürger informierenüber Sachstand derDeponie-Planung

Babensham – Bei der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 20.

Mai, 19.30 Uhr, in der Aula der Grundschule geht es unter anderem um die Entscheidung zum Beitritt der Gemeinde zum EU-Förderprogramm „LEADER“ – Verein Regionalinitiative Chiemgauer Seenplatte mit Vortrag von Christian Fechter. Weiterer Tagesordnungspunkt ist die geplante DK1 Deponie in Odelsham mit Info-Vortrag der „Bürger für Babensham“ zum aktuellen Sachstand. Es folgen Bauanträge, darunter der Eingabeplan zur Brandschutzertüchtigung „Schloss Penzing“ mit Errichtung einer externen Fluchttreppe, Sicherstellung des ersten und zweiten Rettungsweges. Die Stellungnahme der Gemeinde zum Antrag der „Strabag AG“ für die Kiesgrube in Gumpertsham auf Kiesabbau über dem Grundwasserspiegel und anschließender Wiederverfüllung ist ein weiteres Thema. Zur Aufstellung „Bebauungsplans Hochfeld II“, Bauabschnitt 2, geht es um den Satzungsbeschluss. Der Erlass einer Einbeziehungssatzung „Schambach Ost II“ für eine Teilfläche mit Aufstellungsbeschluss wird besprochen wie ein Antrag auf Asphaltierung des Angerbergs. Abschließend folgt die Stellungnahme der Gemeinde zur achten Änderung des Bebauungsplans „südliche Burgau“ der Stadt Wasserburg.

Mehr zum Thema

Kommentare