Brunnen und Wasser im Lauf der Jahrhunderte

Ein Ziel der Führung: der Karl-Borromäus-Brunnen, 1984 von Bildhauer Hans Huschka erstellt, wurde von der Familie Neuburger gestiftet.
+
Ein Ziel der Führung: der Karl-Borromäus-Brunnen, 1984 von Bildhauer Hans Huschka erstellt, wurde von der Familie Neuburger gestiftet.

Wasserburg – Bekannte und weniger bekannte Brunnen stehen im Mittelpunkt einer neuen Stadtführung, die heute, Samstag, stattfindet.

Es wird nicht nur die Geschichte der einzelnen Brunnen der Altstadt vermittelt, sondern auch die Bedeutung des Wassers, sowohl in der Gegenwart als auch in den längst vergangenen Zeiten. Wasser, Start ist um 16 Uhr. Der Preis beträgt 7,50 Euro pro Person. Die Teilnehmeranzahl liegt bei mindestens zehn Personen. Treffpunkt ist am Altstadtbahnhof/Busbahnhof, die Dauer beträgt 1,5 Stunden.

Anmeldung in der Touristinfo,Marienplatz 2,Telefon: 08071/105 22

Kommentare