Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bessere Beleuchtung am Brucktor

Wasserburg - Die Beleuchtung am Brucktor auf der Seite des Imaginären Museums soll attraktiver werden, "nicht zeitgemäß und auch nicht denkmalgerecht" ist nach Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann die Beleuchtung wie sie dort ist. Die Stadtbaumeisterin bat in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses um das Einverständnis der Mitglieder, dass sie für diese "tüftelige Geschichte" als fachliche Begleitung einen Lichtdesigner zur Seite bekommt.

Einig sei man sich bisher mit dem Denkmalschutz soweit, dass die Lichtkörper auf jeden Fall nicht wie jetzt quer, sondern senkrecht sein sollten. Der Bauausschuss hatte nichts dagegen, einen Lichtplaner hier miteinzuschalten. Das Ergebnis soll dann wieder dem Bauausschuss vorgestellt werden. vo

Kommentare